JazzTime in Babelsberg

Dass Berlin mit seinen bekannten Jazzclubs und hervorragenden Künstlern mit erstklassiger Jazzmusik aufwarten kann, ist den meisten Menschen durchaus bewusst. Dass Babelsberg aber ebenso mit herausragenden Künstlern aufwarten kann, dürfte dem ein oder anderen neu sein. Am 16. Oktober 2014 wird man die Gelegenheit bekommen, sich davon persönlich zu überzeugen, wenn Max Punstein zusammen mit Roland Gebhardt und Roberto Badoglio zur JazzTime in Babelsberg einlädt. Bei der Veranstaltungsreihe handelt es sich um Jazzsessions mit einem Openingkonzert. Das heißt,  das Konzert dauert ca. 45 Minuten und anschließend ist offene Jam Session.

Aufgepasst! Hoers.de verlost einmal 2 Freikarten für das Konzert. Beantwortet dazu die folgende Frage: „Wie oft findet die JazzTime in Babelsberg statt?“ Sendet die richtige Antwort bis zum 14. Oktober, 18 Uhr an gewinnspiel@hoers.de.

Direkt nach der gerade erst verbrachten Sommerpause wird es international. Max Punstein arbeitete schon während seines Studiums an der Hochschule für Musik in Saarbrücken mit dem Saarländer Roland Gebhardt zusammen, welcher zu den besten europäischen Gitarristen in der Jazzszene gezählt wird. Sein aktuelles Album „Triage á Trois“ mit Pat Metheny-Drummer Antonio Sanchez, sorgt international für Anerkennung. Dritter im Bunde ist der Italiener und aktuelle Wahl-Berliner Roberto Badoglio. Er komplettiert als ehemaliger Berklee-Student das Trio.  Er steht kurz vor seinem 30. Geburtstag und genießt bereits jetzt internationales Renommee und arbeitet mit Stars wie Steve Hunt oder Virgil Donati zusammen.

Max Punstein selbst hat bereits im vergangenen Jahr mit seinem Album „Contrasty“ ein Ausrufezeichen gesetzt. Die Fachpresse ist von diesem Debüt überzeugt und hofft bereits auf weitere Veröffentlichungen. Wer sich selbst ein Bild vorab machen will, dem sei das folgende Video ans Herz gelegt.

 

 

Bei der JazzTime in Babelsberg werden Punstein, Gebhardt und Badoglio ihre eigenen Kompositionen und Jazzstandards wieder mit viel Groove, Virtuosität und starker Interaktion interpretieren. So viel kann vorab schon versprochen werden: Live kreieren sie einen dichten, intensiven Klangteppich, der vor allem durch das leidenschaftliche Einbringen ihrer herausragenden Persönlichkeiten entsteht. Mit viel Hingabe und  Virtuosität entsteht fast spielerisch ein einzigartiges Klangerlebnis, das sowohl Neulingen als auch alten Hasen in der Jazzszene große Freude bereiten wird.

Die Fakten in Kürze:

Wann? 16. Oktober 2014, 21:00 Uhr, anschließend offene Jam Session

Wo? AWO Kulturhaus Babelsberg,  Karl-Liebknecht-Str. 135, 14482 Potsdam

Eintritt? 5 €

Für mehr Informationen über die monatlich stattfindende Veranstaltung klickt hier oder besucht die Facebookseite der JazzTime in Babelsberg.

 

 Hoers.de wünscht euch einen klangvollen Abend in Babelsberg!

Be first to comment