Live // Foxygen im Columbia Theater

Foxygen kommen im Februar exklusiv nach Berlin. Grund genug für uns euch auf diese Band aus den USA aufmerksam zu machen. Foxygen stehen für außergewöhnlich gute Live Performances und wohldurchdachtem Sound Konzept. Mit ihrem neuen Album Hang hat sich die Band ein weiteres Mal selbst übertroffen. Überzeugt euch selbst.

Follow The Leader

Die ersten Single Auskopplung einer neuen Platte nennt man wohl nicht ohne Grund Follow The Leader. Schon Alben von Korn oder Eric B. & Rakim trugen diesen Titel. Foxygen wollen den Rock’n Roll nicht neu erfinden, haben sich aber kein geringeres Ziel gesetzt ihre, wie die Band selbst sagt, neue Art des Rock’n Roll dem Publikum näher zu bringen. Hang heißt das neue Album und ist im Januar erschienen.

 

Eine neue Art der Rockmusik

Sam France und Jonathan Rado sind Foxygen und sie wollen nichts weniger als eine neue Art der Rockmusik vorstellen, losgelöst von Zeit und Raum. Die Band selbst beschreibt ihr Album Hang folgendermaßen: „Wir kanalisieren eine Version unserer selbst aus einem älteren, nicht mehr existenten Amerika, als Wohnhäuser noch Ballsäle hatten und Orchester zum Tanz aufspielten“. Bei der Produktion des Albums haben sie sich deshalb nicht lumpen lassen. Es ist ihr erstes richtiges Studio Album und der Aufwand dafür war riesig. Alle bisherigen Alben wurden entweder im Hause Rado oder in Hotelzimmern produziert. Mit Hang zeigen Foxygen ein weiteres Mal, dass sie die Fäden der verschiedensten Einflüsse und Genres sicher in der Hand halten und daraus zielsicher und kompromisslos einen besonders eklektizistischen und eigenbrötlerischen Klangteppich weben.

 

Mit dem Sinfonieorchester zu neuen Sound Dimensionen

Das Foxygen sich auch gerne Unterstützung holen zeigen sie auch bei der Produktion für Hang. Jedes Lied wurde mit einem mehr als 40-köpfigen Sinfonieorchester aufgenommen, dirigiert von Trey Pollard mit zusätzlichen Arrangements von Matthew E. White. Brian und Michael D’Addario von den Lemon Twigs steuern eine zusätzliche Rhythmussektion bei, außerdem gibt es Tracks mit Steven Drozd von den Flaming Lips. Der Weg, den Foxygen da beschreiten, ist nur konsequent, war das Duo doch bei den letzten Auftritten schon mit einer neunköpfigen Band unterwegs, die die ausufernden Soundvisionen von France und Rado kongenial umsetzten. Da darf man schon jetzt gespannt sein, was Foxygen für die exklusive Show planen, die sie am 23. Februar in Berlin geben werden.

Hier gibt es die Tickets für das Berlin Konzert von Foxygen im Columbia Theater

Titelbild: foxygentheband.com

Be first to comment