Galerie // Das war das Pop-Kultur Festival

Romano - Pop-Kultur Festival - hoers.de - ana blanch photography

Die dritte Auflage des Pop-Kultur Festivals 2017 ist Geschichte. Über drei Tage lang wurde viel über die aktuelle Musik Szene geredet, Kunst betrachtet und natürlich Live Musik gehört. Aufgrund der unzähligen Konzerte und DJ-Sets sowie dem dicht gestaffelten Programm ist es nahezu unmöglich gewesen, alle Konzerte unter einen Hut zu bringen, die man vielleicht gerne gesehen hätte. Wir waren mitten im Getümmel und haben uns so viele Konzerte nur möglich angeschaut. In dieser Galerie haben wir unsere schönsten Konzertmomente des Pop-Kultur Festivals festgehalten.

Romano
Romano - Pop-Kultur Festival - hoers.de - anablanchphotography.com

Romano @ Pop-Kultur Festival 2017 // hoers.de // © anablanchphotography.com

 

Balbina
Balbina - Pop-Kultur Festival - hoers.de - anablanchphotography.com

Balbina @ Pop-Kultur Festival 2017 // hoers.de // © anablanchphotography.com

 

Riff Cohen
Riff Cohen - Pop-Kultur Festival - hoers.de - anablanchphotography.com

Riff Cohen @ Pop-Kultur Festival 2017 // hoers.de // © anablanchphotography.com

 

Soft Grid
Soft Grid @ Pop-Kultur Festival 2017 ©anablanchphotography.com

Soft Grid @ Pop-Kultur Festival 2017 // hoers.de // © anablanchphotography.com

 

Noveller
Noveller @ Pop-Kultur Festival 2017 ©anablanchphotography.com

Noveller @ Pop-Kultur Festival 2017 // hoers.de // © anablanchphotography.com

 

Let’s Eat Grandma
Let's Eat Grandma @ Pop-Kultur Festival 2017 ©anablanchphotography.com

Let’s Eat Grandma @ Pop-Kultur Festival 2017 // hoers.de // © anablanchphotography.com

 

Happy Meals
Happy Meals @ Pop-Kultur Festival 2017 ©anablanchphotography.com

Happy Meals @ Pop-Kultur Festival 2017 // hoers.de // © anablanchphotography.com

Wir freuen uns auf das nächste Jahr mit noch mehr Pop-Kultur

Wenn es nach uns ginge, dann hätte das Festival ruhig noch etwas länger dauern können. Der einzige Wermutstropfen ist und bleibt die Absagen vieler Künstler wie zum Beispiel Young Fathers oder Hello Psychaleppo, die aufgrund der BDS-Kampagne (mehr Infos dazu hier) kurzfristig ihre Teilnahme am Festival absagten. Doch trotz alledem war das Festival ein großer Erfolg, über 10.000 Besucher konnte man zählen. Für die Pop-Kultur hoffen wir, dass das Festival auch im nächsten Jahr diese breite Unterstützung erfahren wird und wir dann 2018 wieder zahlreiche junge Talente auf den Bühnen der Kulturbrauerei zu Gesicht bekommen.

 

Folgt dem Pop-Kultur Festival auch auf: WebseiteFacebookTwitterInstagram

 

Fotos: anablanchphotography.com

Be first to comment