Rückblick // So war das Lollapalooza 2017

Fans @ Lollapalooza 2017 - © anablanchphotography

Das Lollapalooza 2017 ist vorüber. Auch die dritte Ausgabe des Festivals hat wieder viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Nicht nur das großartige Line Up stand dabei im Mittelpunkt der Berichterstattung. Auch die Organisation des Festivals wurde vielfach diskutiert und kritisiert. Doch allen Umständen zum Trotz gelang es den Organisatoren des Festivals wieder einmal ein Festival von Weltformat auf die Beine zu stellen. An beiden Tagen kamen jeweils 85.000 Zuschauer zu Besuch und machten es zu einem unvergesslichen Erlebnis, als die Foo Fighters, Mumfor & Sons,  Beatsteaks, Marteria und Co. auf den Bühnen spielten. Wir haben unsere schönsten Eindrücke vom letzten Wochenende hier eingestellt. Seit ihr auch auf den Bildern zu sehen?

Fans @ Lollapalooza 2017 - © anablanchphotography

Fans @ Lollapalooza 2017 – © anablanchphotography

Samstag Mumford & Sons – Sonntag Foo Fighters

Was den musikalischen Aspekt des Festivals angeht, so war es vor allem durch die beiden großartigen Headliner Mumford & Sons am Samstag und Sonntag, durch die Foo Fighters, geprägt. Beide Bands haben auf jeweils ihre Art und Weise die Massen begeistern können. Insgesamt fällt es uns jedoch sehr schwer, eine bestimmte Band besonders hervorzuheben. Egal ob auf der Main Stage eins bzw. zwei oder auf der Alternative Stage. Die Performances aller Künstler waren in der Regel auf einem sehr hohen Niveau.

Fans @ Lollapalooza 2017 - © anablanchphotography

Fans @ Lollapalooza 2017 – © anablanchphotography

 

Auf Seite zwei seht ihr unsere Galerie mit weiteren schönen Bildern der Bands.

Be first to comment