We’ve Only Just Begun Festival in Dublin

Nach dem Melt! und Juicy Beats Festival geht es für uns vom 9. bis 11. August zum We’ve Only Just Begun Festival in Dublin. Es findet dieses Jahr zum zweiten Mal statt und machte uns nicht nur wegen der Verwendung des Hashtags #whenyouseeit sehr neugierig. Und wenn es euch genauso geht, findet ihr die Auflösung weiter unten!

Das Line-Up

Es ist ja kein Geheimnis mehr, dass es uns die irische Musikszene sehr angetan hat und wir auch ein großer Dublin-Fan sind. Da wundert es auch nicht, dass wir im Line-Up viele bekannte Gesichter entdeckt haben. Aber unter den 26 Acts die an 3 Tagen auf 2 Bühnen im Whelan’s spielen sind auch einige vielversprechende Neulinge. Unsere Must-See’s stellen wir euch hier nun kurz vor (in alphabetischer Reihenfolge).

Ailbhe Reddy // Folk Pop

Die sympathische Singer-Songwriterin Ailbhe Reddy haben wir 2017 in Berlin entdeckt und im November letzten Jahres noch einmal in Dublin gesehen. Sehr zu empfehlen: ihre Instastories in denen sie auf Tour die Tee-Stationen in Hotels bewertet.

Fears // Atmospheric Pop

Das Projekt Fears der Dubliner Musikerin & Produzentin Constance Keane haben wir erst durch das We’ve Only Just Begun Festival entdeckt. Und sie hat uns direkt mit ihren atmosphärischen und einfühlsamen Klängen verzaubert.

Havvk // Alternative Rock

Die Alternative Rocker Havvk wohnen eig. in Berlin und dort haben wir sie auch schon oft live gesehen, u.a. im Rahmen der Veta Records Night oder mit Kitty Solaris. Bei dem eher poppigerem Line-Up sind sie eine willkommene Abwechslung.

Hvmmingbyrd // Electro Pop

Um Hvmmingbyrd war es eine Zeit lang recht ruhig geworden. Aber glücklicherweise sind sie nun zurück und wir freuen uns schon sehr, die beiden endlich mal auf der Bühne zu sehen.

Jackie Beverly // Electro Pop

Jackie Beverly haben wir schon seit ihrer erfrischenden Debüt-Single „Out of Reasons“ auf dem Schirm. Sie erinnert uns an die Berliner Band Children und ist unsere Empfehlung für alle Fans von Electro-Pop-Musik mit Substanz.

Lydia Ford // Indie Pop

Der Name Lydia Ford kam uns irgendwie bekannt vor, aber so ganz konnten wir nicht herausfinden woher wir sie kennen könnten. Beim Durchhören des Line-Ups hat uns ihr Indie Pop allerdings sofort überzeugt.

ROE // Electro Pop

Die 20-Jährige ROE haben wir euch ja schon sehr oft ans Herz gelegt, aber für all unsere neuen Leser darf sie hier natürlich nicht fehlen. Sie durfte bereits Shows für Snow Patrol und Robbie Williams eröffnen und wir haben sie bereits in 4 verschiedenen Ländern gesehen (u.a. beim SXSW in Austin und beim TGE in Brighton).

Sacred Skin // Electro Pop

Über Sacred Skin ist online noch nicht so viel zu finden. Ihre Debüt-Single hat das Duo erst im Mai released und wir sind daher umso mehr auf ihr Set gespannt.

Wyvern Lingo // R’n’B Pop

Unsere Lieblinge von Wyvern Lingo dürfen in unseren Highlights natürlich nicht fehlen! Mit den drei Mädels haben wir bereits in Berlin, Hamburg & Dublin gefeiert und freuen uns schon auf ihren unbeschwerten R’n’B Pop.

Did you see it?

Und was hat es nun mit dem Hashtag #whenyouseeit auf sich? Nun ja, dass es nur weibliche Acts in unseren Highlights gibt, liegt nicht daran, dass wir die männlichen Bands einfach ignoriert haben. Es sind schlichtweg keine im Line-Up zu finden. Denn das We’ve Only Just Begun ist eines der wenigen all-female Festivals. In Zeiten in denen die Line-Ups großer Festivals sich hauptsächlich aus männlichen Bands zusammensetzen und sich mit Keychange eine internationale Organisation gegründet hat die bis 2022 eine 50:50 Geschlechterverteilung bei Festivals fordert, möchten auch sie ein Zeichen setzen. Hierbei geht es ihnen nicht nur darum, weiblichen Bands eine Plattform zu geben, sondern auch darum das unglaubliche Potential aufstrebender Künstlerinnen zu zeigen.

Das komplette Line-Up findet ihr in der offiziellen Spotify-Playlist. Und wer jetzt Blut geleckt hat und einen Kurztrip nach Dublin machen möchte, kann sich für nur 25 Euro hier noch ein Ticket für das gesamte Wochenende sichern.

Be first to comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.