2Q Festival // Unsere Empfehlungen

Am 9. November zieht es uns nach Lincoln zum 2Q Festival. Ihr kennt weder das Festival noch die Stadt? So ging es uns bis vor kurzem auch. Es handelt sich hier um ein eintägiges Musikfestival, das an mehreren zentral gelegenen Locations in der historischen Stadt Lincoln – nicht weit von Manchester – stattfindet.

Die Veranstalter haben es sich zum Ziel gesetzt, Lincoln als Touristenziel wieder attraktiver zu machen. Und das haben sie geschafft. Denn ohne das Festival wären wir kaum auf den Gedanken gekommen, nach Lincoln zu fahren. Über die Stadt haben wir uns bisher nicht informiert, aber wir freuen uns zwischen den Auftritten ein bisschen die Stadt zu entdecken. Umso genauer haben wir das Line Up unter die Lupe genommen und stellen euch hier die interessantesten Künstler vor.

Wen wir sehen wollen

An nur einem Tag spielen über 100 Acts in 10 Locations. Das bedeutet für uns, dass wir leider nur einen ganz kleinen Bruchteil sehen können und vermutlich selten ein ganzes Set von Anfang bis Ende sehen werden. Da ein Großteil der Bands noch am Anfang ihrer Karriere stehen, hoffen wir auf viele Neuentdeckungen. Aber natürlich haben wir auch einige Bands im Line Up entdeckt, auf die wir uns ganz besonders freuen. Dazu zählen unter anderem:

CALVA LOUISE

Calva Louise wurden uns im Juni von The Pearl Harts empfohlen. Seitdem folgen wir der mitreißenden Rock-Band die aktuell mit den Psychedelic Porn Crumpets auf Tour sind (z.B. am 6.11. im cassiopeia Berlin).

CASSIA

Cassia begleiten wir schon ein Weilchen und durften im September sogar ihre letzte Deutschland-Tour präsentieren. Diesen Monat werden sie die Besucher vom 2Q Festival mit ihrem Indie Pop zum Tanzen bringen.

HEAVY LUNGS

Viel wissen wir zugegebenermaßen nicht über die 4 Jungs aus Bristol. Auch diese waren wieder eine Empfehlung von The Pearl Harts. Ihre Post Rock Songs haben uns aber neugierig auf die Live Show gemacht.

MILK TEETH

Milk Teeth sind Punk. Milk Teeth sind Indie Rock. Milk Teeth sind 90’s Grunge. Und wir sind uns sicher, dass die 3 Freunde aus Gloucestershire das Publikum zum Rocken bringen werden.

ORCHARDS

Mitreißender Alt Pop aus Brighton. Orchards-Sängerin Lucy versprüht bei den Shows immer eine unglaubliche Energie und Freude. Man kann einfach nicht anders als mit einem Grinsen im Gesicht mitzutanzen.

SAINT AGNES

Laut eigenen Aussagen sind Saint Agnes eine abgefuckte Familie von Verrückten, Außenseitern und Freaks. Von ihren energiegeladenen Live-Shows konnten wir uns bereits selbst überzeugen und freuen uns auf eine weitere gemeinsame Hexenstunde.

THE PALE WHITE

The Pale White werden als spannendster Newcomer im Bereich Britischer Indie Rock gehandelt und haben bereits The Libertines, Foals und Sam Fender supported. Davon müssen wir uns natürlich selbst überzeugen.

WORKING MEN’S CLUB

Working Men’s Club ist eine dieser Bands die wir beim The Great Escape leider verpasst haben, aber die Schlange war einfach immens lang. Wir hoffen jetzt auf eine zweite Chance, denn ihr von den 70er/80er beeinflusste Punk Rock hat es uns angetan.

YONAKA

Yonaka haben wir nur wenige Tage nachdem sie in Berlin gespielt haben, entdeckt. Ärgerlich. Aber nun können wir endlich ihren düsteren Alt Pop live erleben. Und wir haben im Gefühl, dass dies unser Festival-Highlight werden könnte.

Hier findet ihr weitere Infos: WebsiteFacebookInstagramSpotify

Be first to comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.