Gaddafi Gals Album: Temple

Gaddafi Gals Temple

Wer denkt, dass Cloud Rap und München nicht zusammen passt, der hat noch nicht von den Gaddafi Gals und ihrem neuen Album Temple gehört. Das Trio macht schon seit 2015 Musik, unter den Pseudonymen blaqtea, slimgirl fat und walter p99 arke$tra. Die Mischung aus Gesang, Rap und Beats sind so gut aufeinander eingespielt, dass man denkt, sie würden schon seit Jahren zusammen auf Club-Tour gehen. Dabei ist nach ihrer EP „Death of Papi“ 2017 gerade erst im September ihr Debütalbum erschienen, mit dem sie diese Woche zum ersten Mal auf Deutschlandtour waren.

Gaddafi Gals auf ihrer ersten Tour

Wir waren beim Tourauftakt im folks! Club in München vor Ort. Obwohl die Girls + Boy inzwischen in Berlin wohnen war die erste Show in ihrer Heimatstadt ein besonderes Erlebnis. Man munkelt, dass den Gaddafi Gals der internationale Durchbruch bevorstehen könnte. Die Show am letzten Samstag hätte gut auch in einen Underground Club in LA gepasst. Sogar die New York Times hat bereits 2017 über sie geschrieben und mit in ihre Playlist aufgenommen. Veröffentlicht haben die Gaddafi Gals Temple unter ihrem eigenen Label, 3-Headed Monster Posse. Das Album hört sich deshalb an manchen Stellen noch nicht ganz fertig an. Aber genau das macht den ganz eigenen Sound der Gaddafi Gals (+Boy) aus.

Die Beats klingen roh und unbearbeitet, als ob walter p99 arke$tra sie sich gerade erst noch ausgedacht hat. Gepaart werden sie mit englischen Texten über Alltagsthemen, Statussymbole wie in „Mitsubishi“ oder Beziehungen wie in „Hit on me.“ Blaqteas Rap verbindet sich mit slimgirl fats Gesang, die beiden sind auch live so aufeinander eingespielt, als ob sie das schon ihr Leben lang zusammen machen würden. Dabei hat man auf dieser Tour doch gemerkt, dass sie den Auftritt auf der Bühne noch gar nicht so gewohnt sind. Wir sind gespannt, was wir von den drei noch hören werden.

Folge den Gaddafi Gals auch auf WebsiteFacebookInstagramYoutubeSpotify

Be first to comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.