Sorcha Richardson – First Prize Bravery

Lange mussten wir auf das Debüt-Album von Sorcha Richardson warten. Doch nun ist es endlich soweit. Am Freitag veröffentlichte die Sängerin aus Dublin ihr Erstwerk „First Prize Bravery“. Zehn wunderschöne und vielseitige Songs über das Kommen und Gehen von Personen in ihrem Leben. Und bevor ihr den Namen jetzt immer falsch „lest“, man spricht ihn wie das englische „circa“ aus.

Sorcha Richardson steht für mitreißenden Indie-Rock und einfühlsamen Bedroom-Pop. Bereits mit 10 Jahren begann sie Musik zu machen und hat sich in ihrer Heimatstadt Dublin über die Jahre hinweg eine große Fanbase erspielt. In Deutschland war sie bisher nur beim Reeperbahn Festival zu bewundern. Dort haben wir sie mit ihrer Band auf der fritz-kola Stage gesehen und mussten uns zurückhalten bei „Don’t Talk About It“ nicht zu laut mitzusingen.

Von Honig umrahmt

Der Song „Honey“ eröffnet das Album und schließt es auch ab. Als erster Track des Albums kommt es als zarter Piano-Song daher, zum Abschluss folgt dann die düstere Version, die man singt, wenn man um 4 Uhr morgens aus dem Club geworfen wird. Eingerahmt wird dann u.a. „Don’t Talk About It“ – ein Song der sich jedes Mal geschickt als Ohrwurm in unsere Köpfe spielt. Oder “Oh Oscillator”, der von sanften Percussions und Sorcha’s hypnotisierender Stimme getragen wird. Bei „First Prize Bravery“ – der Song der dem Album den Namen gab – hat sich Sorcha von Feist’s LP „Pleasure“ inspirieren lassen.

Über das Album als Ganzes sagt sie selbst: „Die meisten Songs auf diesem Album wurden im Jahr vor meiner Anreise und nach meiner Abreise aus New York geschrieben. Es ist eine Sammlung von Geschichten über die Menschen, die in dieser Zeit in und aus meinem Leben traten. Als sich alles so anfühlte, als würde es sich ziemlich drastisch ändern. Ich denke, im Unterbewusstsein versuchte ich, die Momente festzuhalten, die sich wichtig anfühlten; meine Art, sie aufzuschreiben, damit ich sie nicht vergessen würde.“

Heute wurde übrigens angekündigt, dass Sorcha im Januar beim ESNS Festival in Groningen spielen wird. Wir hoffen, dass sie dann nächstes Jahr auch mit ihrem Album auf Tour gehen wird. Bis dahin kann man sie nur in Irland bewundern:

20.11.2019 @ Whelan’s, Dublin
21.11.2019 @ Winthrop Avenue, Cork
22.11.2019 @ Róisín Dubh, Galway

Folgt Sorcha Richardson auch auf: WebsiteFacebookInstagramSpotifySoundcloud

Be first to comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.