Hörst du? // Fotos – Auf zur Illumination!

Fotos Auf zur Illumination! WP
Fotos Auf zur Illumination!

Jede:r von uns hat so seine eigene Art & Weise mit der Corona-Situation umzugehen und das ist auch gut so. Die einen machen Sport, die anderen backen Bananenbrot, wieder andere hocken auf der Couch und schauen Netflix. Dann wiederum gibt es Leute, deren kreatives Feuer gerade jetzt so richtig entfacht. Zu dieser Art von Menschen gehört auch die Band Fotos, welche die Zeit des Lockdowns genutzt haben und heute ihr Album “Auf zur Illumination!” veröffentlichen.

Im Frühjahr entstanden in den ersten drei Monaten Quarantäne, in einem kleinen Studio einer Neuköllner Wohnung, neun Songs, welche eine sehr persönliche Reise in das Unterbewusstsein des Frontmanns Tom Hessler zusammenfassen. Thematisiert werden Träume, Hoffnungen, aber auch dunkle Seiten. Der Sound klingt hierbei überraschend anders. Gut anders. Waren die Vorgänger-Alben noch in eine tanzbare Indie-Pop Schiene zu verordnen, scheint es nun eine Inspiration des sechziger sowie achtziger Jahre Sounds gegeben zu haben.

Atmosphärisch-psychedelische Klänge und der dröhnende Sound eines Art Serge Modular Systems lassen grüßen, oben drauf gibt’s den Gesang. Fotos eröffnen (nicht nur für sich) eine neue Musikära, welche so noch nie existiert hat. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern wirkt das Album im Ganzen betrachtet als das ruhigste Werk der Band. Möglicherweise hatte hier auch Corona seine Finger im Spiel. Die Stimmung und Ruhe des Lockdowns, welche sich auch über eine Großstadt wie Berlin legt, scheint hier einen Gewissen Einfluss auf das Album gehabt zu haben.

Beim Hören des Albums taucht das Publikum ein in neue Klänge und tief gehende Texte. “Auf zur Illumination” mag kein Album für’s nebenher-hören sein. Stattdessen fordert es den:die Hörer:in auf, sich mit dem Werk auseinanderzusetzen. Bestes Beispiel hierfür ist der elf-minütige Track “Silberne Maschine” – nichts, wo man mal eben nebenbei auf Instagram durch den Feed scrollen sollte.

Wer auf der Suche nach zugänglichen happy-Vibes und tanzbaren Pop-Krachern ist, ist hier leider an der falschen Adresse. Wer allerdings bereit ist, sich Musik mal wieder voll und ganz hinzugeben, der Welt für ein paar Augenblicke zu entfliehen und dann auch noch auf psychedelischen Sound steht, der:die hat mit diesem Album das perfekte Stück Musik gefunden.

Fotos – Auf zur Illumination! auf Spotify

Hier findet ihr weitere Artikel in unserer Kategorie Hörst du?

Folgt Fotos auch: auf Instagram oder auch auf Spotify!

Schlagwörter für diesen Beitrag
, , , ,
Geschrieben von:
Mehr von Liv
Hörst du? // Till Otter – Apokalypse Wow
Till Otter ist Musiker aus Bielefeld. Mit seiner Musik bewegt sich der...
Weiterlesen
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.