Release Day // Neuerscheinungen in Woche 3

Release Day Woche 3

Etwas später als sonst, dafür aber keineswegs weniger spannend gestaltet sich unser heutiger Release Day Beitrag in Woche 3. Sechs Künstler haben es in unsere Auswahl geschafft. Darunter das langersehnte Album von Bombay Bicycle Club, eine tolle neue Single von Children und noch mehr sonnenverwöhnter Indie-Pop von Kytes. Aber hört selbst mal rein und macht euch euer eigenes Bild. Fehlt euch etwas? Dann lasst es uns wissen!

ÄTNA – Made By Desire (Single)

Nach „Try“ und „Come To Me“ veröffentlichten ÄTNA diese Woche einen weiteren Song von ihrem am 14. Februar erscheinenden Albums „Made By Desire“. Wir sind fasziniert davon, dass alle drei Tracks so verschieden und zugleich doch so nach ÄTNA klingen. Das macht uns natürlich umso neugieriger auf das erste Full-Length-Album des Dresdner Duos und die Konzerte, die in den kommenden Monaten in Deutschland, Österreich und der Schweiz folgen. Wir konnten die neuen Songs schon beim ESNS in Groningen in der Lutherse Kerk hören und ihr solltet euch das Live-Erlebnis auch nicht entgehen lassen (z.B. am 8.3. in Köln oder am 11.3. in Berlin)!

CHILDREN – Dschungel (Single + Video)

Wo die beiden CHILDREN Steffi und Laura im Video zu „Forever & Ewig“ noch aus Berlin geflohen sind, rennen sie nun im Video zur neuen Single „Dschungel“ in die Großstadt. Auch wenn man im Video vom Berliner Großstadt-Dschungel nicht viel sieht, ist dies ein Song über den Weg in die Stadt in der alles möglich zu sein scheint. Und in gekonnter CHILDREN-Manier vereint der Track wieder erfrischendem Pop mit Retro-Vibes. Am 31.01.2020 erscheint dann auch das Album „HYPE“ via Grönland Records und im Anschluss solltet ihr Steffi und Laura unbedingt einen Besuch auf Tour abstatten (z.B. am 3.4. in Berlin).

BLOND – Es könnte grad nicht schöner sein (Single + Video)

Die beiden Schwestern Nina und Lotta und ihr Kumpel Johann bringen in ihren Liedern vermeintliche Tabu-Themen mit einer spielerischen Leichtigkeit und melodischen Popklängen auf den Punkt. Diesmal geht es um die Periode, die scheinbar immer zum falschen Zeitpunkt plötzlich auftaucht und sämtliche Pläne durcheinander wirft. Am 31.1. kommt (endlich!) das ganze Album der Band und im Februar starten sie ihre Martini Sprite Tour die wir natürlich auf keinen Fall verpassen werden.

Bombay Bicycle Club – Everything Else Has Gone Wrong (Album)

Wenn man geschlagene 5 Jahre auf ein neues Album warten muss, dann wird man ungern enttäuscht. Die Jungs von Bombay Bicycle Club haben sich viel vorgenommen und nicht enttäuscht. Um ganz frisch und unvoreingenommen an die Arbeit für das neue Album zu gehen hat die Band sämtliches musikalisches Equipment verkauft, nur um sich dann wieder alle neu zu beschaffen, was sie brauchen. Klingt komisch, ist aber so. Weniger komisch, dafür aber umso facettenreicher klingt ihr neuestes Werk „Everything Else Has Gone Wrong“. Es bleibt abzuwarten, ob dieses Album auch so gut angenommen wird wie sein Vorgänger. Das Potenzial ist definitiv da!

KYTES – Go Out (Single + Video)

Wir hätten gern auch etwas von dem, was KYTES genommen haben. Es ist schon fast gespenstisch wie lange man auf einem Gute-Laune-Trip hängen bleiben kann. Oder sind es am Ende doch nur die vielen Sonnenstunden mehr, die man in München abbekommt. Wer weiß das schon so genau? Was sicher ist, der locker flockige Indie-Pop von KYTES geht weiterhin ins Ohr. Unterstützt durch das farbenfrohe Video, geht „Go Out“ wieder einmal direkt in die Ohren und von dort aus in die Tanzbeine.

SOCCER MOMMY – Circle the Drain (Single + Video)

Die neue Single „Circle the Drain“ und das dazugehörige Video von Sophie Allison aka Soccer Mommy erinnern zunächst an eine kalifornische Leichtigkeit und lassen uns hier die Sonne vermissen. Wenn man aber genau hinhört merkt man, dass hinter der 22-jährigen Sängerin aus Nashville noch viel mehr als leichter Indie-Pop steht. Wie sie selbst sagt verarbeitet sie in ihrem Album, welches am 28.2. erscheint, viele schwierige Themen aus ihrer Vergangenheit, die sich auf eine schöne und melancholische Art und Weise in ihren Texten wiederfinden.

Hier entlang für: mehr Reviews, mehr Interviews, mehr Konzerte und Release Day Beiträge!

Be first to comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.