Review // JEREMIAS in Köln

JEREMIAS in Köln
JEREMIAS in Köln

Endlich wieder Konzerte! Bei dem Konzert von JEREMIAS am 14.04 im Gloria Theater in Köln ist einem nochmal mehr bewusst geworden, wie sehr man Konzerte und das ganze Drumherum vermisst hat. Endlich wieder singen, ausgelassen tanzen und einfach eine gute Zeit haben und den Alltagsstress für ein paar Stunden vergessen. Und das hat nicht nur das Publikum genossen. Es ist schwer zu sagen, wer sich an diesem Abend mehr darüber gefreut hat, endlich wieder auf Konzerte gehen zu können- die Band oder die Fans. Denn die Jungs von JEREMIAS waren voller Energie und man hat in jeder Sekunde des Abends spüren können, wie sehr sie es lieben Musik zu machen und vor allem wie sehr sie es vermisst haben, live zu spielen. Was den Abend so besonders gemacht hat, lest ihr in unserer Review. 

Die Stimmung

Die Jungs von JEREMIAS haben Bock, richtig Bock. Bock endlich wieder live zu spielen, Musik zu machen und einfach das zu tun, was sie lieben- nämlich richtig gute Musik. Und diese Leidenschaft und Spaß an der Sache hat man während des gesamten Konzerts gespürt. Die Jungs sprühten nur so vor Energie, was es praktisch unmöglich machte an diesem Abend stillzustehen. Die Bandmitglieder lieben das, was sie tun. Sie sind echte Musiker durch und durch und diese Energie wirkte fast schon ansteckend auf das Publikum im Saal. Als die Jungs die Bühne betraten, rastete das Publikum aus. Sie eröffneten das Konzert mit dem Song paris, welcher die Stimmung und Energie der Zuschauer und Zuschauerinnen direkt auf ein Hoch katapultierte. Und dieses Hoch blieb den ganzen Abend über erhalten.

JEREMIAS in Köln

Die Setlist

Die Setlist begeisterte durch eine bunte Mischung von den Hits der Band, ruhige aber natürlich auch schnelle, tanzbare Songs und sogar ein paar unveröffentlichten Tracks. Neben den bekanntesten Songs der Band, wie hdl, mio mio oder paris, zu welchen wirklich alle im Publikum mitsingen konnten, spielten die Jungs aber auch ein paar noch unveröffentlichte Songs, auf welche man sich jetzt schon freuen kann! Obwohl es unfassbar schön war zu den schnelleren Songs zu tanzen und einfach eine gute Zeit zu haben, war ein deutliches Highlight des Abends ein sehr ruhiger Moment. Als Grüne Augen lügen nicht angestimmt wurde, wurde es ganz ruhig im Saal. Der zurückhaltende Piano Track zog das Publikum förmlich in seinen Bann. Die Zurückhaltung des Songs und des ganzen Moments hatte fast schon etwas Magisches an sich. Alle konnten mitsingen und es war so, als ob es nur noch das Publikum, den Moment und die Musik gäbe.

JEREMIAS in Köln

Fazit

Auf dem JEREMIAS Konzert in Köln wurde nochmal deutlich, wie wunderbar man zu den Songs der Band tanzen kann. Ein energiegeladenes Publikum und Band sowie wahnsinnig gute Musik machten es einfach unmöglich an diesem Abend stillzustehen. Auf der Show der Band fühlt man sich frei und ausgelassen, bekommt aber gleichzeitig auch richtig gute Musik gespickt mit ehrlichen Gefühlen und Lyrics. Wer sich also nicht zwischen tanzbaren Sounds und starken Texten entscheiden möchte ist bei einer Show von JEREMIAS genau richtig aufgehoben. Wer sich einfach mal alle Sorgen von der Seele tanzen möchte besorgt sich am besten schnell Karten für das nächste Konzert der Band aus Hannover. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

Folge JEREMIAS auch auf: InstagramYouTubeSpotify

Fotos: Paulina

Schlagwörter für diesen Beitrag
, , , , ,
Geschrieben von:
Mehr von Paulina
Interview // Amilli- Hazy Days
Wer in diesem Jahr sehnsüchtig auf neue Musik der Bochumer Künstlerin Amilli...
Weiterlesen
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.