The Rolling Stones – It was only Rock ‘n’ Roll

Die Rolling Stones haben am Dienstag Abend in Berlin gespielt. 7 Jahre nach ihrem letzten Auftritt in Deutschland und 49 Jahre nach ihrem legendären Konzert in der Waldbühne Berlin haben sie wieder einmal bewiesen, dass sie es immer noch verstehen, den Rock’n Roll zu zelebrieren. 20000 Fans feierten begeistert ihre Idole und trotzten dabei tropischen Temperaturen um die 30 Grad.

Man fragt sich, was kann man von einer Gruppe alter Herren erwarten, die ihre besten Jahre längst hinter sich gelassen haben? Diese Antwort bleiben die Rolling Stones nicht lange schuldig. Sie rocken noch immer!

 

www.rollingstones.com/photos
www.rollingstones.com/photos

Sicherlich, sie sind in die Jahre gekommen und versprühen nicht mehr ganz so viel Leichtigkeit, wie ein paar Jahrzehnte zuvor. Dennoch lässt die Performance eines 71-Jährigen Mick Jaggers so manchen Rentner vor Neid erblassen. Gleich zu Beginn des Konzerts wird dem Publikum mit “Start Me Up” und “You Got Me Rocking” eingeheizt. Gut 2 Stunden lang hüpft Jagger dann in seiner unnachahmlichen Art über die Bühne und hält die Zuhörer gekonnt bei der Stange. Lediglich zwei Lieder Pause gönnt er sich. Keith Richards nutzt diese in seiner unnachahmlichen Art. Wortkarg, aber mit viel Rock-Attitüde, spielt er “You Got the Silver” und “Can’t Be Seen”. Viele der Ü-40 Fans werden sich über den Überraschungsgast Mick Taylor gefreut haben. Seine Unterstützung bei “Midnight Rambler” und “Satisfaction” rundete den gelungenen Abend ab.

 

www.rollingstones.com/photos
www.rollingstones.com/photos

Insgesamt lässt sich festhalten, dass wohl keiner der Anwesenden es bereut haben dürfte, mindestens 180€ für die Karten  berappt zu haben. Die Schwarzmarktpreise auf Ebay und Co. sind zum Teil in schwindelerregende Höhen getrieben worden. Zu Recht, wie sich gezeigt hat. Ob dieses Konzert in Berlin ein endgültiger Abschied aus der Hauptstadt war, bleibt abzuwarten. Die Rock-Opas sind eben nicht mehr die Jüngsten. Ihre Welttourne “On Fire” setzen sie am kommenden Freitag in Paris fort. Auch die zuvor wegen des Todes von L’Wren Cott, der langjährigen Freundin von Mick Jagger,  abgesagten Konzerte in Australien werden nachgeholt. Eine weitere Welttournee ist wohl eher unwahrscheinlich, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

 

Es hat auch seine guten Seiten, dass die Rolling Stones etwas ruhiger geworden sind. Immerhin blieb so die Waldbühne von einem weiteren zerstörerischen Auftritt verschont. Das Fazit lautet daher “It was only Rock ‘n’ Roll, but we liked it”.

Schlagwörter für diesen Beitrag
, ,
Geschrieben von:
Mehr von André
Augustines // Album Release // This Is Your Life
Das Warten hat ein Ende. Zwei Jahre nach ihrem selbst betitelten Album...
Weiterlesen
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.