Tour & Review // Deap Vally verabschieden sich mit Sistronix 2.0

Deap Vally Sistronix 2.0 Ericka Clevenger
Deap Vally - Foto: Ericka Clevenger

Nach über 10 Jahren ist Schluss und damit Zeit Adieu zu sagen. Deap Vally verabschieden sich mit einer neu aufgelegten Version ihres Debüt Albums Sistronix 2.0. Innerhalb einer Dekade haben Lindsey Troy und Julie Edwards insgesamt 3 Studioalben veröffentlicht, die allesamt für einen unvergleichlich brachialen Sound stehen, den man auch live zu spüren bekommt. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge schließen die beiden ein Kapitel Musikgeschichte. Aktuell tun sie dies mit einer Abschiedstournee in den USA. Zur Freude ihrer Fans in UK und Europa kommen Sie für einige Termine auch über den großen Teich, um sich gebührend zu verabschieden.

Mein emotionaler Abschied von zwei Rock Diven

Ich erinnere mich noch gut, wie ich zum ersten Mal Baby I Call Hell hörte und sofort von den brachialen Riffs und Vocals fasziniert war. Ein Sound, der wie maßgeschneidert für die Bühne zu sein schien. So sicherte ich mir auch direkt ein Ticket für ihre Show im damaligen Magnet Club am Schlesischen Tor in Berlin. Spätestens da war es für mich Liebe auf den ersten Blick. Die unbändige Energie der beiden auf der Bühne war ein echtes Fest für jeden Blues-Rock-Fan. So brachial wie sie auf der Bühne wirken, so nett und sympathisch waren sie abseits der Bühne. Vor ihrem Konzert im mittlerweile nicht mehr existenten Rosis konnte ich die beiden bei einem Interview etwas besser persönlich kennenlernen. Unvergessen für mich, wie entspannt Julie Edwards ihre Tochter während des Interviews stillte und wenig später zusammen mit Lindsey gekonnt für Fotos in einer gelben Telefonzelle posierte. Es wird ein emotionaler Abschied.

Deap Vally Berlin Rosis Femejism Lindsey Troy Hoers.de
Deap Vally – Foto: Ana Blanch

Die Reise geht zu Ende – Die Industrie wollte es so

Ihre Reise geht nun zu Ende, aber nicht etwa weil es die Musik so wollte, sondern die Industrie und das Leben es so wollen. Die beiden können und wollen sich nicht länger in einen überholten Aufnahme- und Tourzyklus einfügen, während das tägliche Leben Herausforderungen von Pandemien bis hin zu Schwangerschaften mit sich bringt: „Dieses Modell ist nicht mit unserem aktuellen Leben vereinbar“, bemerkt Troy. „Wir haben festgestellt, dass wir einfach nicht mehr als traditionelle Band funktionieren können“, fährt Edwards fort, „darum war es an der Zeit, die Mutterschaft und andere Aspekte unseres Lebens in den Mittelpunkt zu stellen, anstatt sie in unsere Karrieren einzubauen.“

Sistronix 2.0 Review – Deap Valley ungefiltert

Deap Vally wollten sich nicht verabschieden, ohne es noch einmal richtig krachen zu lassen. Da sie bei ihrem Debüt vor gut 10 Jahren nicht ganz so viel Mitspracherecht hatten wie sie es sich vielleicht gewünscht hätten, entschieden sie sich kurzerhand ihr Debüt noch einmal neu aufzunehmen. Und zwar so, wie sie es von Anfang an getan hätten. Wer sich jetzt denkt, das ist doch bloß ein blöder Abklatsch der ursprünglichen LP – weit gefehlt. Die neuen Aufnahmen strotzen noch einmal mehr vor Energie und katapultieren uns per Zeitmaschine zurück in die Anfangszeit des dynamischen Duos. Als Bonus gibt es noch einige Demos und extra Songs zu hören, die alle das Prädikat hörenswert verdienen. Auf ihrer Webseite könnt ihr euch exklusive Vinyls und Fan Bundles sichern.

Abschied mit einem großen Knall

Um ihren Abgesang zu feiern, werden Deap Vally eine Reihe von letzten Konzerten spielen und eine dynamisch neu aufgenommene Version ihres Debüts mit dem Titel Sistronix 2.0 auf dem bandeigenen Label veröffentlichen – und dann ist endgültig Schluss. Wer das Vergnügen hatte, das dynamische Duo einmal live zu erleben, weiß, dass hier eine Ära final explodiert. Wer die Gelegenheit verpasst, Deap Vally im Mai noch einmal live zu sehen, hat alles verpasst. Klickt auf das Tourplakat und gelangt zu den Tickets.

Folgt Deap Vally auf Facebook – Instagram – Webseite

Titelbild: Ericka Clevenger

Geschrieben von:
Mehr von André
The Franklin Electric // Deutschland Tour
Am 2. August erschien ihre neueste EP. Jetzt kommen The Franklin Electric...
Weiterlesen
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert