Videopremiere // Andi Fins „Wasting my Time“

Andi Fins Wasting My Time

Der Berliner Indie-Pop-Songwriter Andi Fins gewährt uns mit einem Live Session Video zu seiner aktuellen Single „Wasting My Time“ einen exklusiven Einblick in das Innenleben seine Band. In diesem One-Shot wird ein intimes Bild mit hilfe von Live-Arrangements geschaffen. Wir präsentieren euch heute exklusiv die Video-Premiere zur Single.

Der Song, der sich dem sehr persönlichen Thema der Zwistigkeit zwischen Idealismus und Realismus widmet, wenn „sie nicht einsehen will, dass ihre Strähne im Gesicht keine Glückssträhne ist“, ist der perfekte Einklang zur melancholisch-schönen Herbstsaison.

Eine herzliche Symbiose mit Larissa Pesch

Die Gesangspart von Andi Fins gemeinsam mit Counterpart Larissa Pesch ergeben eine herzliche Symbiose, die den gefühlvollen Charme von „Wasting my time“ noch einmal verstärken. Durch die kraftvolle Begleitung von Aurelien Bernard an den Drums bekommt er eine einprägsame Note verliehen.

Herbst Romantik liegt Andi Fins

Bereits vor knapp einem Jahr haben Fins und Pesch mit „What are we gonna do?“ ein wundervoll harmonisches Duett zum Besten gebildet. Und zwar als sie in dem dazugehörigen Video die zerbrechliche Herbst-Romantik visuell als auch akustisch, gefühlvoll in Einklang gebracht haben.

Wir verfolgen Andi Fins und seine Arbeit schon eine ganze Weile. 2016 war er einer der ersten Künstler, die wir persönlich Interviewen durften. Auch seine Single „Dreamer“ ging nicht spurlos an uns vorbei. Darum freut es uns umso mehr, dass wir auf hoers.de dieses Live Session exklusiv als Premiere präsentieren dürfen.

Folgt Andi Fins auch auf: FacebookSpotifyYouTubeInstagram

Titelbild: Katja Aujesky

Be first to comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.