Festival // Fête de la Musique 2020

Fête de la Musique 2020

„Macht Musik & haltet Abstand“ – unter diesem Motto begeht die Fête de la Musique 2020 ihr 25 jähriges Jubiläum in Berlin. Nicht ganz freiwillig ist dieses Motto, doch die Macher des Festivals lassen sich die Stimmung nicht vermiesen und haben trotz der widrigen Umstände ein tolles Programm auf die Beine gestellt das nicht nur zum zuhören anregt, sondern auch explizit zum mitmachen anregen soll. Was die Fête de la Haus-Musique für euch zu bieten hat ist wieder einmal umfangreich. Wir geben euch einen Überblick auf die wichtigsten Aktionen.

Fête de la Musique 2020 mit großem digitalen Angebot

Vor allem die Fête de la Musique ist von den Maßnahmen des Bundes und der Länder zur Eindämmung der Ausbreitung von Covid19 besonders betroffen. Großveranstaltungen sind noch bis zum 31. August untersagt und mit mehr als 100.000 Teilnehmern die nahezu unkontrolliert durch Berlin schwirren ist es schlichtweg unmöglich das gewohnte Live Programm anzubieten.

Bevor das große Jubiläum der Fête Berlin im Jahr 2021 nachgefeiert wird, könnt ihr euch deshalb auf ein breites digitales Angebot freuen. Es wird ein vielfältiges Programm an Streamings, Live-Streamings und gemeinsamen Singen über die Website der Fête de la Musique geben. Kooperationspartner sind ARTE, United We Stream, BerlinAlive, oder die Athens Music Week. Wer einen detaillierten Blick auf die einzelnen Konzerte haben will der kann aus aktuell 116 verschiedenen Veranstaltungen wählen. Von Blues, Pop, Jazz, Klassik oder Rock und Electro ist alles dabei.

Singalong – mitmachen ist angesagt

Wie erwähnt ist ein Teil der Fête de la Musique 2020 auch von euch mit gestaltbar. Am Sonntag wird es von 17 – 18 Uhr ein Singalong geben. Wer möchte, der kann Hausmusik machen, auf dem Balkon, auf der Dachterrasse oder im Wohnzimmer. Wer nicht selbst aktiv werden will der guckt sich das ganze einfach per Streaming über die Website der Fête an. Sollte man doch kreativ werden wollen, dann können vorab die gesungenen Lieder per Video eingesendet werden an hallo@fetedelamusique.de und über die Kanäle der Fête de la Musique 2020 gefeatured werden. Wer seine Musik über die eigenen Kanäle postet der sollte die folgenden Hashtags verwenden: #FETEBerlin #25JahreFETEBerlin #fetedelamusique. Hier geht es zum Facebook Event vom Singalong.

Was wird gesungen?

Wir sind jetzt schon gespannt, wenn unzählige Leute die folgenden Lieder beim Singalong von den Balkonen trällern werden:

  • Don’t Stop the Music (Rihanna)
  • Haus am See (Peter Fox)
  • Junimond (Rio Reiser)
  • Eternal Flame (Bangles)
  • Wonderwall (Oasis)
  • Rock You Like A Hurricane
  • No Roots (Alice Merton)
  • Du hast den Farbfilm vergessen
  • Viva La Vida (Coldplay)
  • Bella Ciao (Traditional)
  • Ode an die Freude (Beethoven / Schiller)
  • Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann (Nena)

Was geht und was geht nicht bei der Fête de la Musique 2020?

Fokusbezirk in diesem Jahr ist übrigens Mitte. Doch das bedeutet nicht, dass dort unzählige Live-Konzerte stattfinden. Was möglich ist und was nicht verraten wir euch hier in einer kurzen Übersicht.

Ihr dürft:
  • Musik machen zuhause: für die Familie und Mitbewohner im eigenen Haushalt
  • Musik auf dem Balkon / aus dem offenen Fenster
  • Musizieren fürs Netz: Live oder als Aufzeichnung (ohne Publikum)
  • Gemeinsam musizieren mit Abstand: als größter digitaler Chor/Orchester/Ensemble der Welt
  • Musik genießen: als Stream, im Radio, im Fernsehen
  • Leute mit einem musikalischen Gruß überraschen
Ihr dürft nicht:
  • Konzerte vor Publikum
  • feste oder temporäre Bühnen im Freien
  • große Ensembles ohne Abstandswahrung (Bigbands, Orchester, Chöre…)
  • Gemeinsames Singen, Musizieren oder Feiern auf öffentlichen Plätzen
  • Aufrufe, dass irgendwo live etwas stattfindet, wo Menschen hingehen können.

Alle weiteren Infos zur großen Feier findet ihr auch im Facebook Event.

Folgt der Fête de la Musique auch auf: WebseiteFacebookInstagram – YouTubeTwitter

Be first to comment