RELEASE DAY // Neue Musik #13

Release Day WP
Release Day WP

Habt ihr alle Osterhasen vertilgt und genießt euren Schokoladen-Rausch? Zum Runterkommen haben wir euch noch einmal die Release Day Highlights der letzten Woche zusammengefasst. Auch am Osterwochenende euch möglich, in unseren Release Day Stories auf Instagram vorab zu erfahren, welchen Songs wir uns in diesem Beitrag ausführlicher widmen. Die neue Musik aus Woche #13 könnt ihr ab sofort auf Spotify streamen. Alternativ sucht ihr im Archiv unserer Release Day Beiträge nach älteren musikalischen Perlen.

Neue Musik in Woche #13

VARLEY – Bubble Up (Single)

Wir freuen uns ja immer sehr, wenn es Bands aus anderen Teilen der Welt nach Berlin verschlägt, aber wenn sie dann auch noch aus Dublin kommt, ist das Match perfekt. Die Rede ist von Varley; ein Trio bestehend aus der Irin Claire-Ann und ihren beiden deutschen Bandkollegen Joschka und Matthias. Mit ihrer ersten Single aus dem kommenden Debütalbum spricht uns das Trio gleich mal aus der Seele. In Bubble Up verarbeitet Claire-Ann den inneren Kampf nach einer unangenehmen Situation die Fassung wahren wollen, aber nicht so recht zu wissen, wie das klappen soll. Klanglich betrachtet ist der Track zum Glück nicht so wirr, wie die Gedanken in denen man sich in solchen Momenten immer verliert. Ganz im Gegenteil, mit seinen hypnotisierenden Instrumentalparts und den gefühlvollen Vocals strahlt er eine beruhigende Wirkung aus. Also, nicht lange drüber nachdenken, einfach reinhören!

GIANT ROOKS – What I Know Is All Quicksand (Rookery Live Tapes) (Single)

Mit ihrem neusten Release knüpfen Giant Rooks an eine lange Reihe von verdienten Erfolgen an. Die Live-Variante von What I Know Is All Quicksand ist die erste Auskopplung aus ihrer kommenden EP Rookery Live Tapes, welche am 18. Juni veröffentlicht wird. Dass die Musik der Band live am stärksten wirkt, beweist bereits die erste Single, die man so schon auf ihrer Bedroom Tour hören konnte. Wir freuen uns wie verrückt auf die gesamte Live-EP und weitere Songs zum Träumen.

MIGHTY OAKS – Ghost (Single)

Mit ihrer neuen Single Ghost heizt das Indie-Folk-Trio Mighty Oaks die Vorfreude auf das kommende vierte Studio-Album Mexico erneut an. Bereits die beiden vorherigen Ouvertüren Devil and the Deep Blue Sea, sowie die namensgebende Single Mexico bewiesen, dass die Mighty Oaks fernab von repetitiven Folk-Narrativen in natur-esquen Bildnissen ihrem Storytelling neue, emotionale Facetten verleihen können. Die Entwicklung der Wahl-Berliner zu Künstlern, die selbst Themen fernab ihrer musikalischen Zunft in ihren Leitmotiven einfließen lassen, beweist, dass Mighty Oaks längst nicht mehr nur eine Band mit Banjo sind – sondern ein Kollektiv an musikalischen Masterminds, die aus ihrer Kunst so viel mehr machen als Lagerfeuer-Songs. Ghost zeugt von jener Kreativität und jenen progressiven Aspekten, die das kommende Album zu einem Meilenstein des Genres machen können.

DAYGLOW – Woah Man (Single)

Nach dem Gute-Laune-Hit Close To You stimmt der Indie Newcomer Dayglow aus Texas mit Woah Man nun etwas ruhigere und sanftere, aber nicht weniger gelungene Töne an. Der Song ist ein Appell Altes ohne Reue hinter sich zu lassen, bewusst den Abschiedsschmerz zu überwinden, um an neuen Herausforderungen umso mehr wachsen zu können. Der eingängige Refrain macht den Song mit Retroflair zum absoluten Ohrwurm. Vor allem Fans von Keane oder The Kooks dürften nach Woah Man nicht genug bekommen von Dayglow und auch wir warten schon mehr als gespannt auf das Album am 21. Mai.

ETAOIN – I Dare You (Single)

Gerade erst hat sie damit begonnen Songs zu veröffentlichen und zieht schon jetzt viele Hörer in ihren Bann. Über eine halbe Millionen Streams konnte Etaoin bereits für sich verzeichnen. Ihr Geheimnis sind die emotionalen Texte, welche so sensibel sind aber zugleich vor Selbstbewusstsein strotzen. Einen letzten Appetizer bekommen wir verabreicht, bevor ihrer Debüt-EP am 30. April erscheint. Heute veröffentlicht sie mit I Dare You einen Song den sie in nur 10 Minuten im Badezimmer ihrer Eltern niederschrieb. Ihren Angaben nach war sie fuchsteufelswild, weil ihr Ex Lügen hinter ihrem Rücken verbreitete. Traut euch und gebt dieser aufstrebenden Künstlerin eine Chance!

Neue Musik #13 – Die Release Day Playlist auf Spotify

Geschrieben von:
Mehr von André
Hörst du? // Joel Ansett – Slow Down
Singer-Songwriter sind schon lange eine kleine Spezialität bei uns. Von daher freuen...
Weiterlesen
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.