RELEASE DAY // Neue Musik #24

Release Day WP
Release Day WP

Nicht nur das Wetter lässt uns ordentlich schwitzen. Auch songtechnisch geht es diese Woche wieder heiß her. Ist einer der Tracks vielleicht ein versteckter Sommerhit? Wir wagen keine Prognose, denken aber, das auch ohne Sommerhit Potenzial diese Auswahl in eure Playlist gehört. Jede Woche findet ihr unsere Auswahl zunächst in den Release Day Stories auf Instagram und dann sonntags in Gänze in diesem Beitrag. Übrigens: die neue Musik aus Woche #24 könnt ihr wie immer auf Spotify streamen. Und für ältere musikalische Perlen sucht ihr im Archiv in unseren bisherigen Release Day Beiträgen.

Neue Musik in Woche #24

KINGS OF CONVENIENCE – Peace Or Love (Album)

Nach 12-jähriger Pause erfrischen uns die Norweger von Kings Of Convenience mit ihrem fünften Album Peace Or Love. In alter Manier sorgen sie mit Akustikgitarren und melodischen Harmonien für ein wahrhaftiges Wohlfühlerlebnis. Bereits die Singleauskopplung Rocky Trail hat Lust auf mehr gemacht. Die Bitte, noch eine letzte Chance zu bekommen, um von nun an die Hürden des Lebens gemeinsam anzupacken, bildet ihr Leitthema. Es ist zudem ein Eingeständnis, die Schwächen hinter der starken Fassade des anderen blind verkannt zu haben. Ganz besonders freuen wir uns aber über die zwei Songs Love Is a Lonely Thing und Catholic Country bei denen Feist mitwirkt, denn auf ein neues Album von ihr warten wir schon mehr als sehnsüchtig.

RAZZ – Might Delete Later (EP)

Lange haben wir gewartet und jetzt ist es soweit: Razz veröffentlichen ihre EP Might Delete Later und machen Fans damit sehr glücklich. Man hört der Platte an, dass seit dem letzten Release der Band einige Zeit vergangen ist. Razz kehren mit etwas weniger rockigen aber dafür umso pointierteren Songs zurück und überraschen mit Tiefgang und Experimentierfreudigkeit. Wir freuen uns auf das Telekom Open Air am Montag in Bonn!

GIANT ROOKS – rookery live tapes (EP)

Mit den rookery live tapes schenken Giant Rooks uns heute eine ganz besondere Platte. Die live EP der talentierten Band beinhaltet einige ihrer wunderbarsten Songs als kreative Live-Varianten, welche die Tracks nochmal auf eine ganz neue und intensive Art und Weise wahrnehmbar machen.

FENG SUAVE – Come Gather ‘Round (Song)

Auf dem Weg zu ihrer neuen EP So Much For Gardening verwöhnen uns Feng Suave mit einem weiteren smoothen Track, der die Ohren verwöhnt und die Seele baumeln lässt. Doch der Schein trügt. Was da so locker-leicht und fröhlich daher kommt, ist in Wahrheit messerscharfe Kritik am Kapitalismus. So überzeugt Come Gather ‘Round klanglich als auch inhaltlich.

DEAP VALLY – American Cockroach (EP)

Auf 4 Tracks kommt die neue EP von Deap Vally. American Cockroach ist bereits die zweite EP nach Digital Dream zu Beginn des Jahres. Im Vergleich zum letzten EP Release dominieren auch bei dieser Neuerscheinung die breiten Gitarrenriffs die schonungslos durch den Verstärker gejagt werden. Ideal zum ausgelassenen Headbangen.

RUNAH – Ghost Light (Single)

Der neuste Track von Runah wurde inspiriert von einer Geschichte über sog. Ghost Lights. Einem Licht, das nach der Schließung eines Theaters immer angelassen wird, damit die Geister weiter performen können. Und genauso magisch klingt auch ihre Single „Ghost Light“, die mit der emotionalen B-Side „Let’s Do It All Again“ daherkommt. Eine klare Empfehlung nicht nur für alle Witches & Dreamer unter euch 😉

Neue Musik #24 – Die Release Day Playlist auf Spotify

Geschrieben von:
Mehr von André
Reingehört #9 // Blues, Alternative
Seid ihr bereit für ein wenig Blues und Alternative im Mai? Wie...
Weiterlesen
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.