Review // Crossroads Festival 2022

Crossroads Festival 2022
Crossroads Festival 2022

Für viele war es das erste Live-Musik-Erlebnis in einem Innenraum seit zwei Jahren. Das Crossroads Festival 2022 in der Harmonie in Bonn hat es möglich gemacht, unter Einhaltung der 2G+-Regelung an vier verschiedenen Tagen acht musikalische Acts live zu erleben, mitzusingen, zu tanzen und sogar in die ein oder andere Moshpit zu springen. Wir waren am Eröffnungs-Tag des Indoor-Festivals am Start. Hier lest ihr, wie es uns gefallen hat!

Drens

Nachdem es noch einige Abänderungen im Line-Up gab, konnte das Festival in der idyllischen Harmonie beginnen. Aus Pictures wurden am ersten Tag also Drens, was der Show allerdings keineswegs geschadet hat. Im Gegenteil – die Surfpunk-Band aus Dortmund hat ganz schön eingeheizt. Sie haben uns nicht nur musikalisch vollends von sich überzeugt, sondern auch mit ihrer gewaltigen Energie und Leidenschaft, die sie auf die Bühne bringen. Während das Publikum sich zu Beginn der Show noch deutlich verhalten gezeigt hat, wussten Drens, alle ganz schnell davon zu überzeugen, wieder aus sich rauszukommen.

Selbstverständlich bedarf es einer gewissen Zeit, sich wieder daran zu gewöhnen, dass es erlaubt ist, auf engem Raum mit anderen Menschen zu tanzen, doch spätestens, als aus drei Auswahlmöglichkeiten, wie das Publikum jetzt wieder warm werden kann, eine Wall of Death gewählt wird, ist jede Zurückhaltung schon wieder vergessen. Alles fühlt sich fast wie vor der Pandemie an, wenn man den Bandmitgliedern so in ihre lachenden Gesichter schaut und gar nicht anders kann, als mit zu grinsen. Und wenn man eine Sekunde mal nicht hinschaut, wird aus Gitarrist auch mal Drummer und auch den Gesang teilen sich Drens. Sie sind eine musikalisch vielfältige Band, die besonders live unglaublich viel Spaß macht.

The Subways

Wenn sie mit ihrer Show beginnen, stehen keine Füße mehr still. The Subways sind schon lange auf den verschiedensten Bühnen und schaffen es, uns immer wieder dazu zu bringen, Klassiker wie Rock & Roll Queen mit aller Kraft mitzusingen. Aber nicht nur bekannte Klassiker wurden gespielt, sondern auch einige Songs des kommenden Albums präsentiert, die definitiv Lust auf mehr machen.

Nachdem Drens eingeheizt haben, konnten die Subways einen wirklich krönenden Abschluss für den Abend bieten. Vielleicht war es auch ganz besonders schön, weil nicht nur Musik gespielt, sondern auch mal aus dem Nähkästchen geplaudert und von Entstehungsgeschichten der Songs erzählt wurde. Es war außerdem die erste internationale Show mit ihrer neuen Drummerin Camille Phillips, die das Trio mit ihrem Enthusiasmus perfekt macht. Man merkt deutlich, dass Live-Shows nicht nur uns, sondern auch den Künstler*innen gefehlt haben. Sänger und Gitarrist Billy Lunn lässt es sich auch nicht nehmen, noch einmal in die Menge zu springen und sich von ihr feiern zu lassen.

Ein erfolgreiches Event

Die Eröffnung des Crossroads Festivals 2022 hätte kaum besser sein können. Auch die kommenden Tage haben ein starkes Line-Up sowie ebenso energiegeladene Shows versprochen, die es feiern, wieder zu Live-Musik abgehen zu können. Die Harmonie in Bonn hat dabei die perfekte Location gestellt – nicht nur für die Show, sondern auch für die Aufzeichnung des WDR Rockpalasts.

An dem Abend sollte aber auch nicht vergessen werden, daran zu erinnern, dass nicht alle Menschen so sorglos leben können wie wir an diesem Abend. Insbesondere The Subways’ Billy Lunn hat nicht nur uns mit seinen Worten berührt. So berichtet er davon, dass er selbst unter Problemen seiner mentalen Gesundheit leidet und weiß, wie schwer es ist, mit den Nachrichten dieser Welt Schritt zu halten. Dennoch ruft er dazu auf, Platz für die Menschen, die grade leiden, in seinem Herzen zu finden – wenn es einem möglich ist. Er spricht sich dafür aus, dass jeder Mensch verantwortlich ist, wenn andere leiden, zeigt sich unglaublich dankbar und schließt seine Rede damit, den Song With You den Fans von The Subways zu widmen, die es ihnen möglich machen, auf der Bühne zu stehen, ein Sprachrohr zu haben und ihren Traum zu leben.

Wenn ihr das Crossroads Festival in diesem Jahr leider verpasst habt, könnt ihr hier die Shows nachschauen:

Titelfoto: Ann-Kathrin Humberg

Schlagwörter für diesen Beitrag
, , , , , , ,
Geschrieben von:
Mehr von Marisa
Türchen #18 // Badflower
Zum dritten Mal hat es ein Song ihres Debütalbums auf Platz eins...
Weiterlesen
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.