Review // Maifeld Derby 2021

Vom 3. bis 5. September hat sich das Mannheimer Reitstadion in ein Festivalareal mit zwei Outdoorbühnen verwandelt. Das Maifeld Derby ist längst das süddeutsche Lieblingsevent für viele Indiefans. Hier haben schon internationale Indiegrößen wie The Kills, The Wombats, Eels, Hot Chip, Slow Dive oder sogar The National gespielt. Trotz Pandemie wurde auch beim zehnten Jubiläum ein überaus vielfältiges Lineup geboten. Wir waren am Samstag live beim Maifeld Derby 2021 dabei.

Drens

Die Indieband Drens mit Surfsound hat uns von Beginn an in ihren Bann gezogen. Im Biergarten D’Amour spielten sie mal punkigere Songs à la Blink 182 (z.B. Yellow Teeth), mal schlugen sie Collegerock-Töne wie Nada Surf ein oder erinnerten (bei der neuen Single EGO) uns an die Babyshambles. Trotz dieser Parallelen haben die Songs der vierköpfigen Band aus Dortmund eine eigene Note, die auch daher rührt, dass es nicht nur einen Sänger gibt. Fabian und Arno wechselten sich am Mikro ab und selbst der Schlagzeuger ergriff gegen Ende des Konzertes bei Bicycle Rider das Mikro. Einige werden Drens schon von der Serie How To Sell Drugs Online Fast kennen. Ihr steuerten sie den Song All My Friends Got Time bei. Drens Musik und Liveperformance haben uns jedenfalls überzeugt. Hört einfach mal in ihre EP Pet Peeves rein. Wir werden die Newcomer auf jeden Fall weiter auf dem Schirm haben.

Sophia Kennedy und Luwten

Anschließend konnten wir kurz bei der Amerikanerin Sophia Kennedy vorbeischauen, die von einem zweiten DJ begleitet hinter dem Mischpult vor allem den House- und Elektrofans einheizte. Sie überzeugte mit gewaltiger Stimme, bei der wir kurz an Amy Winehouse zurückdenken mussten. Der verträumte, verspielte Sound der Niederländerin Luwten dürfte hingegen vor allem Fans von London Grammar und The XX gefallen haben.

Efterklang

Unser absolutes Festivalhighlight war das Konzert von Efterklang auf der Palastbühne. Außerhalb der Bühne kennt man Efterklang als Trio. Die fünfköpfige Liveband mit Bass, Computer, Keyboard und Schlagzeug hat eine unglaublich positive Energie verspürt. Es war ein einzigartiges, harmonisches Klangerlebnis mit viel Liebe zum Detail. Rockige, poppige, sinnphonische und elektronische Elemente fügten sich magisch zusammen. Sogar Zuschauer, die die Dänen vorher nicht kannten, waren ihrer Aussage nach geflasht. Die Band spielte einen Mix aus englischsprachigen und dänischen Songs.

Casper Clausens vielfältiger, sehr eindrücklicher Gesang wurde des Öfteren von der Schlagzeugerin begleitet. Auch das Publikum wurde mehrfach vom Frontmann zum Chor singen auf Dänisch animiert und fügte sich ihm magisch. Letzter, der passend zur Location eine für Pferderennen typische Turnschleife um den Hals trug, schien vor Dankbarkeit und Glück wieder auftreten zu können, fast über die Bühne zu schweben. Diese Leichtigkeit hat sich auf das tanzende Publikum übertragen. Noch Minuten nach dem großen Finale mit dem Hit Modern Drift waren wir ganz ohne Drogen oder Alkohol in eine Art Freudenrausch versetzt.

Wir sehnen schon die Deutschlandtournee der Band im Februar herbei. Die zwei Singleauskopplungen des neuen Albums sind jedenfalls vielsprechende Vorboten. Dragonfly ist eine wunderschöne Indiehymne über das Mysterium Liebe und Living Other Lives widmet sich dem Thema der Selbstdarstellung auf Social Media.

Shelter Boy und Feng Suave

Auch Shelter Boys und Feng Suaves Livequalitäten haben uns beeindruckt, selbst wenn wir nur Ausschnitte ihrer Konzerte sahen. Spätestens als der Dortmunder Shelter Boy seine Akustikgitarre ergriff, hatte er die Zuschauer auf seiner Seite. Seine Musik, die irgendwo zwischen Dreampop und Surfrock einzuordnen ist, macht auf jeden Fall Lust zu tanzen. Fans von Dayglow und Tame Impala werden die Veröffentlichung von Shelter Boys neuer LP Failure Family feiern. Das niederländische Duo Feng Suave stimmte psychedelisch-sphärische Töne an. Die soulige Stimme des Sängers erweichte so manches Herz. Feng Suaves Musik ist unverkennbar an die 60er und 70er angelehnt. Vor allem die Gitarrenriffs schaffen Nostalgie.

Wir sind beim Maifeld Derby 2021 voll auf unsere Kosten gekommen und fiebern gespannt auf die elfte Ausgabe im Juni nächsten Jahres zu.  

Alle Künstler:innen und Bands vom Maifeld Derby 2021 in einer Playlist auf Spotify:

Folgt dem Maifeld Derby auch auf: WebseiteFacebookInstagram 

Titelfoto: Florian Trykowski

Beitragsfoto: Corinna Dietrich

Geschrieben von:
Mehr von Corinna
Festival // Feist Mit Multitudes
Sie war einst Gründungsmitglied des Indiekollektivs Broken Social Scene und wurde mit...
Weiterlesen
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.