Review // OK KID Köln 2023

OK KID - Foto: Marisa Moreno
OK KID - Foto: Marisa Moreno

Am 20.04. durften unsere Social-Media-Beauftragte Celine und ich OK KID im Carlswerk Victoria in Köln auf ihrer Jubiläumstour mal wieder live erleben. Das letze Mal war auch ganz schön lange her, was vor allem der Pandemie zuzuschreiben ist. Umso größer war dann die Freude, die Kids endlich wieder sehen und hören zu dürfen. Dabei war diese Show etwas ganz Besonderes – 10 Jahre OK KID und Fans, die das mit ihnen gefeiert haben.

Blumengarten

Als Support Act hatten OK KID die Newcomer Blumengarten im Gepäck. Sie sind nicht nur gerade in den sozialen Medien in aller Munde, sondern konnten auch live die Crowd in ihren Bann ziehen. Obwohl es die Band in ihrer jetzigen Form noch gar nicht so lange so gibt und sie gerade erst am Anfang ihrer Musikkarriere steht, war das Publikum bereits bei einigen Songs textsicher. Als Finale ihres Sets wurde ein exklusiver und ganz neuer Song abgespielt, während die Band dazu auf der Bühne getanzt hat. Super sympathische Menschen mit Musik, die direkt ins Herz geht! Blumengarten haben mit Sicherheit noch eine, im wahrsten Sinne des Wortes, blühende Musik-Zukunft vor sich.

10 Jahre OK KID

OK KID sind schon eine Weile im Business und wissen, was sie tun und wie sie das Publikum für sich gewinnen. Das Set beginnt mit Frühling Winter, einem Song, der mir jedes Mal Gänsehaut bereitet, weil er das Gefühl so pointiert einfängt, das gerade irgendwie jede*r in sich trägt. Ein Gefühl von Melancholie, Wut und Angst, das auf eine Zeit folgt, in der die Welt wahrhaftig still stand, wie es im Song heißt.

Was wär‘, wenn Musik nicht mehr wär‘?

OK KID, Frühling Winter

Zehn Jahre sind mittlerweile vergangen, seit OK KID ihr erstes Album veröffentlicht haben und ihre Jubiläumstour fühlt sich an, wie eine Reise durch ihre Bandgeschichte. Seit der Veröffentlichung ihres ersten Albums ist nicht nur bei der Band musikalisch, sondern eben auch in der Welt viel passiert. Es ist eine Welt, die sie auch dazu gebracht hat, in ihren Songs Position zu beziehen, wie zuerst in Gute Menschen. „Danke für’s Verstehen und danke, dass ihr keine seid“, so Sänger Jonas nachdem sie den Track performt haben.

Was die Show nochmal ganz besonders gemacht hat, ist nicht nur, wie lange es her war, dass sie das letzte Mal in Köln gespielt hatten, sondern auch, dass die Show ausverkauft und ihre größte Köln-Show bisher war. Für die Band auch eine gute Gelegenheit, um auf SOS Humanity und somit einen guten Zweck aufmerksam zu machen.

Die Kids sind alright

Während der Show selbst war Sänger Jonas gefühlt mal überall unterwegs – ob auf der großen Bühne, in der Mitte oder gleich mit den Fans in der Crowd. Außerdem, und das hat die Fans definitiv mehr als gefreut, wurde verkündet, dass die Kids auch Bock auf die nächsten zehn Jahre ihrer Bandgeschichte haben. Von ihnen wird man also auch in der Zukunft noch hören, wie ihr neuer Track Die Kids Sind Alright bestätigte.

Für die emotionale Performance von Februar hat die Band schließlich Wunderkerzen verteilt und sich mit ins Publikum begeben – ein wunderschöner Abschluss, der dann aber doch nochmal von Verschwende Mich getoppt wurde. Als Unterstützung und Special Guests waren dafür auch Querbeat einfach mal mit am Start und auch Blumengarten kamen nochmal mit auf die Bühne.

Insgesamt hat das Konzert in Köln dem Jubiläum alle Ehre gemacht und wir freuen uns auf weitere zehn Jahre mit OK KID!

Folge OK KID auch auf: InstagramFacebookSpotifyAppleMusic

Titelbild & Beitragsbild: Marisa Moreno

Schlagwörter für diesen Beitrag
, , , , ,
Geschrieben von:
Mehr von Marisa
Juicy Beats 2019: Alles, was das Herz begehrt
Ob Elektromusik, Indie Rock, oder deutsche Rapper: Das JUICY BEATS, das in...
Weiterlesen
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert