Berlin Festival – Flughafen Tempelhof

©Stephan Flad

Das Berlin Festival findet in diesem Jahr vom 5.9. bis 7.9. 2014 statt. Dabei wird es sich um die 9. und bislang größte Auflage seiner Geschichte handeln. Mit über 58 bestätigten Künstlern wird wieder einmal ein breites Spektrum der Indie-Rock und Electroszene abgedeckt. Neben zahlreichen musikalischen Darbietungen wird der Kunst – vertreten durch das Art Village – noch mehr Raum geboten als zuvor.

http://www.berlinfestival.de/

Festivals gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Und viele von ihnen finden auf einem ehemaligen Flughafengelände statt. Der besondere Clou des Berlin Festivals allerdings ist, dass der Flughafen mitten im Herzen der Spree-Metropole liegt. Ideal gelegen, um sich nach den Konzerten in das Berliner Nachtleben zu stürzen. Mit dem ehemaligen Flughafen Tempelhof konnten sich die Veranstalter seit 2009 eine hervorragende Austragungsstätte sichern, die neben dem Festival auch zahlreiche andere Events, wie z.B. die internationale Modemesse Bread and Butter, unterbringt. Rund 20.000 Gäste besuchten das Festival in den letzten Jahren, es ist somit zu einer festen Größe innerhalb der Festival Szene geworden. Ein Grund dafür ist sicherlich auch, dass seit 2009 eine Kooperation mit der Berlin Music Week besteht. Nicht nur die deutsche, auch die internationale Musikszene schaut in diesen Tagen nach Berlin, wenn die begehrten Music Awards vergeben werden.

Neben der Music Week beherbergt das Berlin Festival wieder einmal das Art Village. Getreu der Entwicklung des Festivals, expandiert auch das Art Village und belegt nunmehr das gesamte Rollfeld des Flughafen Tempelhofs. Bedenkt man, dass hier mehrere Tausend Quadratmeter zu füllen sind, so kann man sich in etwa ein Bild davon machen, was einen an diesem Septemberwochenende erwarten wird. Kunst nimmt einen immer größeren Stellenwert innerhalb des Festivals ein. Neben Poetry Slams, Tanzdarbietungen oder Street-Art werden zahlreiche weitere Events und Aktionen auf dem Rollfeld zu bestaunen sein. Kurator ist Jan Kage alias „Yaneq“, besser bekannt als Radiomoderator bei FluxFM. Seine Erfahrungen und Kontakte in der Kunstszene in und um Berlin bescheren dem Art Village interessante Künstler. Highlights, die bereits feststehen, sind unter anderem Becker Schmitz, Jim Avignon, Ziska Riemann und Wolf Hogekamp.

www.berlinfestival.de

www.berlinfestival.de

Auf 12 Bühnen und Aktionsflächen werden vom Freitagmorgen des 5. September bis Sonntagnacht des 7. September die Fans zum Tanzen animiert. Die Main Stage, die Hangar 3 Stage/Club und die Hangar 4 Stage/Club sind wohl die größten Bühnen, welche durch die Main Acts bespielt werden. Weitere sehr spannende, aufstrebende Künstler treten auf den folgenden Bühnen auf: First We Take Berlin Stage – Feierflur – Mvschi Kreuzberg Floor – Schwuz Floor – Art Village Dance Stage – Leise Disko – Berliner Luft Floor – Sampson’s Cherry-o-kie @ Quarantäne Station 1 – Quarantäne Station 3.

http://www.berlinfestival.de/presse/pressefotos.html

Das bislang bestätigte Line-Up gibt es hier in alphabetischer Reihenfolge. Die Hoers.de Highlights sind fett markiert. Diese Künstler sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen:

Aerea Negrot, Alle Farben, André Galluzzi, Austra, Bilderbuch, Bombay Bicycle Club, Chase And Status (DJ-Set), Chopstick & Johnjon, Crystal Fighters, Darkside, Dieter Meier, Digitalism (DJ-Set), DJ Koze, DJ Stickle, Editors, Ellen Allien, Fatoni & Edgar Wasser, Fidelity Kastrow, Foreign Beggars, Fünf Sterne Deluxe, Genetikk, Henrik Schwarz, Highasakite, Hudson Mohawke, HVOB, Jacques Greene, Jazzanova (DJ-Set), Jessie Ware, Jimmy Edgar, K.I.Z., Karate Andi, Kid Ink, Kiki, Kindness, Magda, Meggy, Moderat, MoTrip, Mount Kimbie, Mykki Blanco, Neneh Cherry With Rocketnumbernine, Nina Kraviz, Nod Ones Head, Nyma, Olson, Onra, Rampue, Retrogott & Hulk Hodn, Rustie, Rüfüs, Schlachthofbronx, Sven Väth, Taktloss, The Acid, Trentemøller, Warpaint, Woodkid, Zoot Woman.

Ob man nun einen Tag, 48 Stunden oder das ganze Wochenende durchfeiern will, für jeden ist etwas dabei. Weitere Ticketinformationen gibt es hier. Dem Line-Up nach zu urteilen ist das Geld in jedem Fall gut angelegt. Spielt das Wetter mit, dann steht einem großen Festivalvergnügen nichts mehr im Wege.

Update!

Eng verzahnt mit dem Berlin Festival ist auch in diesen Jahr wieder das Showcase First We Take Berlin. Am 4. und 5. September werden in den Berliner Clubs einige bekannte Acts die Bühnen stürmen, so zum Beispiel Wankelmut oder Zoot Woman. Im Vordergrund stehen jedoch, wie schon bei der Premiere im letzten Jahr, kleine unbekannte Künstler, welche kurz vor dem Durchbruch stehen. Wer bereits ein Ticket für das Berlin Festival gekauft hat bekommt kostenlosen Zutritt zu den Konzerten in den jeweiligen Clubs. Doch Vorsicht, dieses Extra ist auf 2000 Tickets limitiert! Der reguläre Ticketpreis beläuft sich auf 22€. Für weitere Informationen folgt diesem Link.

Hoers.de wünscht allen ein tolles Erlebnis!

 

Titelbild: ©Stephan Flad

Be first to comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.