Hörst du? // Mating Ritual – The Name of Love

Mating Ritual The Name of Love

Unser heutiges musikalisches Schmankerl kommt von Mating Ritual und ihrem Lied „The Name of Love“ Es ist schon die zweite Songvorstellung dieser Band. Ende März hatten wir „U.N.I“ in der Review. Dieses Mal geht es deutlich weniger beschwingt, aber nicht minder gefühlvoll zu Gange.

Ein Lied über die Liebe

Thematisch Mating Ritual in „The Name of Love“ darum, dass es in einer Beziehung Hochs und Tiefs gibt. Alles ganz normal, doch wenn es auf Dauer nicht mehr funktioniert, dann sollte man die Sache beenden. Nicht immer so einfach, wie wir alle wissen. Und genau darum geht es hier.

Zum Start werden wir mit einem seichten Beat und zarten Synths, sanft in den Song geleitet. Schicht für Schicht baut sich das Lied auf, so wie die Vielschichtigkeit der Emotionen in einer Beziehung. Mit jeder Ebene, die hinzukommt, nimmt auch das Tempo des Songs zu und geht nach dem Gipfel abrupt zurück auf das Ausgangsniveau vom Beginn. Schöner und emotionaler kann man vermutlich die Sinn-Krise in einer Beziehung nicht vertonen.

I don’t care if it’s gonna hurt, I need to feel something, I need to feel the burn.

Folgt Mating Ritual auch auf: WebseiteFacebookSoundcloudSpotifyYouTubeInstagram
Mehr Musik aus unserer Serie „Hörst du?“ kannst du hier hören.

Be first to comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.