Release Day // Neuerscheinungen in Woche 42

Release Day
Release Day

Schon wieder Freitag!? Das heißt, es ist Release Day und es gibt wieder jede Menge neue Musik im musikalisch- als auch konzerttechnisch gesehen sehr spannenden Oktober. Jede Woche wird so viel gute Musik veröffentlicht, da können wir uns unmöglich jedem Release einzeln und in Gänze widmen (Ja, auch wir haben ein Leben neben der Musik). Die Lösung: Wir stellen euch kurz und knackig die Veröffentlichungen der Woche vor die wir euch besonders ans Herz legen wollen. Happy Release Day!

MOYKA – “Circles” (EP)

Aufgewachsen in den Wäldern des Norwegischen Hallingtals hat sich Moyka aka Monika Engeseth schon früh in den Kopf gesetzt ihren eigenen musikalischen Kosmos zu erschaffen. “Circles” ist das erste Produkt von dieser Reise, welche gerade erst begonnen hat. Lasst euch fallen und driftet ab in intensive elektronische Landschaften.

A CHOIR OF GHOSTS – “An Ounce of Gold” (Single)

Ebenfalls aus den tiefen des skandinavischen Walds kommt A Choir of Ghosts, allerdings aus Schweden. Seine energischen, modernen und sehnsuchtsvollen Indie-Folk-Songs sind das Markenzeichen des Singer-Songwriters, den wir bereits 2017 im Interview hatten. “An Ounce of Gold” ist eine Ode an vergangene Beziehungen und daran, alleine seinen Weg weiter zu gehen, verbal verdeutlicht über die Elemente der Natur, in denen wir alle wurzeln.

TUVABAND – “He Said Me Too” (Single)

“He Said Me Too” ist eine weitere Single-Auskopplung des im November erscheinenden Albums “I Entered The Void” der in Berlin lebenden Norwegerin Tuva Hellum Marschhäuser aka Tuvaband. Mit ihrer unverkennbaren Stimme, schafft sie es immer wieder uns ihren Bann zu ziehen. Die ganze Magie könnt ihr am 19. Januar auch in der Kantine am Berghain live erleben.

VÉRITÉ – “Think Of Me” (Single)

Mit “Think Of Me” veröffentlicht Vérité heute den letzten Track bevor ihr langerwartetes zweites Album “New Skin” am 25. Oktober erscheint. Dieser eingängige Alt-Pop-Song über Betrug in einer Beziehung entstand rund um die Textzeile “I hope you fuck her with your eyes closed.” und überzeugte uns sofort mit seiner Direktheit. Bereits im August trafen wir die in Brooklyn lebende Kelsey Byrne zum Interview im Berliner Michelberger Hotel und freuen uns, dieses Gespräch kommende Woche endlich mit euch teilen zu können!

ME & THE MONSTER – “Give Me Fire” (Single)

Das international besetzte und in Berlin wohnende Indie-Quartett Me & The Monster haben wir bereits unzählige Male live gesehen. Der Song, der uns nach all den Konzerten immer im Kopf hängen geblieben ist, war “Give Me Fire”. Und ab heute können wir ihn endlich auch überall und zu jeder Zeit streamen! Wenn ihr also keine Angst vor Monstern und Ohrwürmern habt, hört mal rein.

ART SCHOOL GIRLFRIEND – “Diving / Come Back To Me” (Vinyl)

Diese Empfehlung kommt diesmal nicht nur von uns, sondern auch von Friedberg: Art School Girlfriend veröffentlichte ihre zwei letzten Songs – “Diving” und “Come Back To Me” – auf Schallplatte. Berührender Indie Pop limitiert auf 300 Stück. Alle die keinen Schallplattenspieler besitzen: Das Album wird 2020 erwartet und dann kommt sie hoffentlich auch in Deutschland auf Tour. Heute dann erstmal unser Feature beim Release Day.

LILLA VARGEN – “Solitary” (Single)

“Solitary” ist ein sehr emotionaler Piano-Song der aus Nord-Irland stammenden Lilla Vargen. Es geht um Beziehungen, die nicht gut für einen sind und die Erkenntnis, dass es keine Schwäche ist, auch mal alleine zu sein. Die Schönheit des Songs liegt hier in der Einfachheit der Komposition und der gleichzeitig verletzlichen und starken Stimme. Einfach ein toller Vorgeschmack auf die am 29. November erscheinende EP “We Were Thunder”!

LYDIA FORD – “IDWBYGF” (Single)

Wir müssen gestehen, dass wir das Akronym “IDWBYGF” ohne den Song gehört zu haben, nicht auflösen konnten. Aber vielleicht wisst ihr ja sofort, was uns die 25-jährige Lydia Ford aus Irland mit dem Titel sagen will? Der Song ist eine moderne, erfrischende Break-Up-Hymne mit Ohrwurm-Potential. Und er funktioniert auch live sehr gut, wie wir beim We’ve Only Just Begun Festival feststellen durften.

SKOTT – “Midas” (Single)

Skott hatten wir 2017 bei einem Doppel-Konzert mit Vérité im Auster Club entdeckt. Mit “Midas” hat die Schwedin nun einen ihrer persönlichsten Songs veröffentlicht. Lasst euch von atmosphärischen Klangwelten und ihrer beruhigenden Stimme davontragen.

Hier entlang für: mehr Reviews, mehr Interviews, mehr Konzerte!
Geschrieben von:
Mehr von André
Monarchy in Deutschland auf Mid:Night Tour
Das Londoner Elektro Pop Duo Monarchy kommt Ende des Jahres auf Mid:Night...
Weiterlesen
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.