Release Day // Neuerscheinungen in Woche 46

Release Day 46

Mit dem Release Day in der Kalenderwoche 46 bewegen wir uns mit unseren Neuvorstellungen zwischen magisch mystischen November-Klängen von Tuvaband und melodisch-poppigen Indie-Vibes von Vita Bergen, die den grauen Alltag etwas aufhellen. Insgesamt also wieder ein bunter Mix, welcher den aktuellen Musikgeschmack der Hoers-Redakteure widerspiegelt. Welche Songs habt ihr heute für euch entdeckt oder vermisst sie sogar in unserer Liste?

OH WONDERI Wish I Never Met You (Single)

Heute haben Oh Wonder nicht nur ihre neue Single „I Wish I Never Met You“ veröffentlicht, sondern kündigten für den 07.02.2020 auch ihr drittes Album „No One Else Can Wear Your Crown“ an. Man kann sich also jetzt schon auf ein eingängiges, lässiges Pop-Album über Selbstakzeptanz, Freude und Stärke freuen. Und das ist noch nicht alles, Anthony & Josephine kommen im März für drei Termine nach Deutschland (15.03. Köln, 16.03. Hamburg, 17.03. Berlin). Ihr wollt nicht so lange warten? Oh Wonder spielen noch im November ein exklusives & intimes Lounge-Konzert in Berlin und verlosen hier Karten inkl. Meet & Greet.

THE NINTH WAVE – Infancy Pt. II (EP)

Für ihr Debüt-Album haben sich die beiden Schotten Haydn Park-Patterson und Amelia Kidd von The Ninth Wave was ganz besonderes überlegt: sie haben es einfach in zwei Teilen released. Pt. I veröffentlichten sie bereits im April diesen Jahres, Pt. II folgte nun heute. Es ist schwer den Stil von The Ninth Wave zu beschreiben. Die Musik ist vor allem „düster“ und hat definitiv was von Post-Punk, enthält aber auch Pop-Elemente. Hört am besten einfach selbst mal rein.

VITA BERGEN – Emotions (Single)

Hat jemand nach einem tanzbaren Indie-Track geschrien? Ja? Nein? Egal, Vita Bergen hat mit „Emotions“ heute genau solch einen veröffentlicht und holt uns damit für gut 3 Minuten aus unseren Winter-Blues raus. Gesanglich wird der Schwede William Hellström erneut von seiner Freundin, der Neonlicht-Künstlerin Josefin Eklund, begleitet. Das neue Jahr wird Vita Bergen dann im Januar beim ESNS Festival in Groningen einläuten. Wir sind gespannt, ob Tuva Lodmark dann wieder den Live-Gesang übernimmt (ja, genau die Tuva von Pale Honey die wir letztens erst zum Interview trafen).

MILKY CHANCE – Mind the Moon (Album)

Nach Sadnecessary und Blossom bringen die beiden Jungs bei denen man schnell vergisst, dass sie aus Deutschland kommen, heute ihr drittes Album Mind the Moon raus. Die ersten Songs wurden bereits in den letzten Wochen veröffentlicht und werden jetzt schon gefeiert, aber Lieder wie „Mama“ oder „We Didn’t Make It To The Moon“ sind mindestens genauso zu empfehlen. Mit dem neuen Album sind Milky Chance ein bisschen erwachsener geworden, während sie ihrem eigenen Sound treu geblieben sind. Hier könnt ihr auch unser Interview mit den beiden lesen.

SONS OF RAPHAEL – He Who Makes The Morning Darkness (Single)

Das Debütalbum von Sons of Raphael erscheint leider erst im nächsten Jahr. Aber schon jetzt gibt es das Video zur ersten Single von den beiden Brüdern aus London. Klingt ein bisschen wie wir es von den Anfängen von MGMT kennen – nach abgedrehten psychedelic pop Sounds. Die Band ist ein Geheimtipp der am besten gar nicht so geheim bleiben sollte.  

TUVABAND – Ambiguous Flies (Single)

Auch heute präsentieren wir euch eine weitere Single von Tuvaband. Hinter dem Namen versteckt sich die in Berlin wohnhafte Norwegerin Tuva Hellum Marschhäuser. Neben ihrer einzigartigen, zerbrechlichen Stimme wurde ihr zusätzlich die Gabe verliehen, magische Momente in ihren Songs festzuhalten und für den Hörer erlebbar zu machen. Wenn auch ihr euch mal wieder verzaubern lassen wollt, dann könnt ihr das zunächst mit ihrer neuen Single „Ambiguous Flies“ machen und dann am 19. Januar in der Kantine am Berghain.

Millie Turner – Ambiguous Flies (EP)

Auf zwei Dinge kommt es Millie Turner besonders an: Individualität und persönliches Wachstum. Die britische Künstlerin wird von vielen bereits als Artist to Watch gehandelt. Nach der Veröffentlichung der beiden Singles „Swimming Pool“ und „Ride This Train“ kommt heute die neuste Single „January“ zusammen mit ihrer zweiten EP „Hide + Seek“ raus. Im März kommt sie nach Deutschland und spielt in Köln, Berlin und Hamburg.

Hier entlang für: mehr Reviews, mehr Interviews, mehr Konzerte und Release Day Beiträge!

Be first to comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.