Review // Giant Rooks Rookery Release Show

Rookery Release Show

Lang ist es her, dass es unsere letzte Konzert-Review gab. Doch dank zart.tv ändert sich das hiermit! Am 28.08. haben Giant Rooks endlich ihr Debüt-Album Rookery herausgebracht und es noch am selben Abend in ihrer Record Release Show präsentiert. Hier erfahrt ihr, wie uns das neue Format und die Show gefallen haben!

Innovativer Konzertgenuss

zart.tv haben eine neue Art, Konzerte zu genießen, ins Leben gerufen. Hier handelt es sich also nicht um ein gewöhnliches Streaming-Konzert, wie man es bisher vielleicht so kennt. Vielmehr wird dem Zuschauer das Gefühl gegeben, er befände sich tatsächlich im Konzertsaal mit der Band und reicht somit so nah wie nur möglich an das gewohnte Erlebnis heran. Doch wie kann das gewährleistet werden, wenn man doch eigentlich „nur“ zu Hause vorm Bildschirm sitzt?

Zum einen durch Interaktivität! Während des Konzerts hat man, wie bei einem normalen Konzert auch, die Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen oder die Show mit seinen Freunden zu genießen. Das bedeutet, man kann im Chat miteinander schreiben oder sich sogar per Video gleichzeitig sehen! Man hat also die Möglichkeit, sich vor der Bühne zu treffen, an der Bar mit Menschen aus der ganzen Welt zu kommunizieren und neue Kontakte zu knüpfen oder sich am Merchandise-Stand aufzuhalten!

Ein weiterer Faktor, der dazu beiträgt, dass das Konzerterlebnis ein ganz besonderes wird, ist die sogenannte Augmented Reality. Diese baut das Bühnenbild virtuell aus und erweitert es um beeindruckende Effekte. Speziell bei der Rookery Release Show der Giant Rooks trug das definitiv zu dem ein oder anderen Gänsehaut-Moment bei! So war das Bühnenbild stets jeweils an den Song, der gerade gespielt wurde, angepasst.

Giant Rooks – Record Release Show – zart.tv

Na, wer erkennt es aus dem Lyric-Video? Dieses epische Bühnenbild war selbstverständlich während What I Know Is All Quicksand zu sehen und hat für unfassbar schöne Momente gesorgt, die man so schnell nicht vergessen wird.

Außerdem konnte man seinen Applaus gleichzeitig gemeinsam mit anderen Fans kundtun, indem man die zart.tv App Applause heruntergeladen und sein Handy geschüttelt hat. Eine schöne Art, gemeinsam zu zeigen, wenn einem etwas ganz besonders gefällt.

Die Show

Nicht nur für uns, sondern auch für die Band, war das Konzert etwas Ungewohntes, etwas Neues, das es vorher noch nicht so gegeben hat. Natürlich ist es merkwürdig, wenn vor den Bildschirmen etliche Menschen aus aller Welt sitzen, du sie aber nicht sehen kannst, während du spielst. Dennoch hat das der Qualität des Konzerts kein bisschen geschadet. Es fehlte den Jungs auf der Bühne weder an Leidenschaft noch an Spaß an dem, was sie tun. Während jedes perfekt eingeübten Songs hat man den Giant Rooks ansehen können, was für ein besonderer Tag und was für ein besonderer Auftrtitt das für sie war.

Umso schöner war es dementsprechend, dass sie den Release ihres allerersten Albums mit ihren Fans feiern konnten. Einige Songs waren schließlich auch live-Premieren! So beispielsweise Into Your Arms, ein Song, der nicht nur tief berührt, sondern auch bei der Release Show ganz wundervoll inszeniert wurde. Doch auch Hits wie Heat Up durften natürlich nicht fehlen! Da stehen dann selbst die letzten Couch Potatoes auf und tanzen gleichzeitig mit all den anderen Fans mit.

Das Debüt-Album ist insgesamt perfekt abgestimmt, traut sich etwas und zeigt, dass die Rooks voller kreativer Ideen stecken, die immer noch raus wollen und mit Rookery noch lange nicht alle abgedeckt sind. So sagte auch Sänger Fred, sie hätten direkt Bock darauf, ein zweites Album zu schreiben! Darüber würden mit Sicherheit nicht nur wir uns sehr freuen.

Fazit

Die aufsteigende Band hat bisher alles richtig gemacht. So auch die Präsentation ihres Debüt-Albums über dieses neue innovative Format von zart.tv! Natürlich ist ein Konzert vor Ort noch einmal etwas anderes. Dennoch können wir uns Konzerte wie dieses auch in Zukunft sehr gut vorstellen. Ob neben „regulären“ Konzerten oder als alleiniges Angebot, um uns diese Zeiten zu erleichtern – Das Konzertfeeling war definitiv vorhanden und es ist ein unglaublich schönes Gefühl, mit so vielen anderen Menschen die gleiche Band zu unterstützten und sich austauschen zu können. Durch die Effekte, Kameraperspektiven und das einwandfreie Bild kann man sich der Band teilweise sogar noch viel näher fühlen, jede Emotion in ihren Gesichtern ablesen. Wir finden, die Rookery Release Show ist perfekt gelungen und wir freuen uns sehr, mehr Konzerte dieser Art zu erleben! Schließlich ist das hier erst der Anfang von dem, was die junge Band als auch das junge Format noch vorhaben!

Folge Giant Rooks auch auf: InstagramFacebookSpotifyAppleMusic

Titelfoto: Frederike Wetzels

Be first to comment