Release Day // Neue Musik #2

neue musik #2 WP
neue musik #2 WP

Der neue Jahr ist im vollen Gange und wir haben den ersten Monat schon wieder hinter uns gebracht. Mit jeder Woche wächst auch unsere Release Day Playlist auf Spotify, von der ihr unbedingt Follower werden solltet, damit ihr nicht so spannende Neuerscheinungen neue Musik wie in Woche #2 verpasst. Wenn ihr unsere Empfehlungen nicht nur anhören, sondern lesen wollt, dann empfehlen wir euch in unseren Release Day Beiträgen zu stöbern. Vielleicht wartet dort der ein oder andere Track darauf, von euch entdeckt zu werden.

Neue Musik in Woche #2

FELIX RÄUBER – Scared to Be Human (Single)

Der Großmeister des cineastischen Indie-Pops Felix Räuber meldet sich
mit seiner neuen Single Scared to Be Human zurück und gibt uns damit
eine weitere prägnante Ouvertüre zur kommenden EP Autsider. Die EP,
die die Stimmen der Außenseiter in den Fokus setzt und durchaus
auto-biographische Züge hat, konnte bereits mit der gleichnamigen Single
Autsider und Colors nicht nur beeindruckende stilistische Elemente
ausdrücken, sondern auch die Narrative des eigenen Storytellings jeweils
um emotionale Komponenten erweitern. Die Vorfreude auf die EP is immens und mit der aktuellen Single können wir die Wartezeit etwas vertreiben.

CASSIA – Powerlines (Single)

Eskapismus scheint als größtes Bedürfnis unserer Generation zu gelten.
In Zeiten, in denen uns die Decke auf den Kopf fällt und wir nur noch in
nostalgischen Erinnerungen an die Zeiten mit Freunden fernab der
Gegenwart denken, helfen uns Cassia, uns an diese Orte zu denken. Die
tropischen Indie-Vibes der neuen Single Powerlines sind die perfekte
Flucht vor all den verwirrenden Zeiten der Gegenwart, in denen wir vor
allem einen Soundtrack benötigen, der uns wach hält. Diesen Soundtrack
schreiben Cassia mit jeder ihrer Singles und nun auch mit ihrer neuen EP
Powerlines.

MOON MATESStrangers Again (Single)

Die zweite Single Strangers Again von Moon Mates gibt einen intimen Einblick in die Gefühlswelt sich entfremdender Liebender. Die einst magische Verbundenheit hat sich immer mehr verflüchtigt und erscheint nun wie eine Illusion. In der ausdrucksstarken Stimme der Frontfrau Gloria schwingt zwar bereits eine gewisse Entschlossenheit mit, aber die gesangliche Pause in der zweiten Songhälfte, die durch energiegeladene Gitarrenklänge ausgeschmückt wird, verdeutlicht nochmal den innerlichen Konflikt. Es ist an der Zeit, getrennte Wege zu gehen, nur noch nicht sofort und so verhallt der Song psychedelisch ins Ungewisse. Behaltet die Indie- Newcomer aus Regensburg unbedingt auf dem Radar!

OK KIDFrühling Winter (Single)

OK Kid sind bekannt dafür, kein Blatt vor den Mund zu nehmen. So auch in ihrer neuen Single Frühling Winter, die gekonnt beschreibt, wie sich die Welt gerade so anfühlt. Die Band liefert eine Zusammenfassung der Ereignisse auf hochsensible Art, die ganz direkte Fragen an dich stellt. Fragen, die nötig sind – Heute vielleicht mehr denn je.

YONAKASeize The Power (Single)

Seize The Power (also „Ergreift die Macht“) – was für eine Ansage von YONAKA aus Brighton! Die Band um Theresa Jarvis ist für ihre energiegeladenen Auftritte bekannt und für sie war und ist diese konzertlose Zeit sicher besonders hart. Ihre überschüssige Energie haben sie aber offensichtlich mit ins Studio genommen, denn der Track ist genauso gewaltig wie schon der Songtitel vermuten lässt. Ein erfrischender Mix aus eindringlichen Spoken-Word-Passagen und hymnischen Pop-Parts. Und da es die erste neue Single seit ihrem Debütalbum ist, haben sie auch noch ein düsteres Video oben drauf gepackt, das ihr euch nicht entgehen lassen solltet!

SALOMEABoss Time (Single)

Mit Boss Time erinnern uns SALOMEA aus Köln daran Verantwortung zu übernehmen und zu handeln, anstatt in Enttäuschung und Frustration zu verharren. In solchen Momenten will man ja eig. nichts und niemanden hören, aber wenn diese Erinnerung in Form eines Songs kommt, sieht das Ganze doch gleich ganz anders aus. Und auf Grund des Ohrwurmpotentials attestieren wir dem Song eine hohe Wirksamkeit.

DAGOBERTJäger (Album)

Zwei Jahre ist es her seit Dagoberts letztem Album. Heute hat der Schweizer sein viertes, Jäger herausgebracht. Im letzten Jahr hat er sich in die Schweizer Berge zurückgezogen um daran zu arbeiten. Auf Jäger finden wir die von Dagobert bekannten Lieder voller Liebe und Sehnsucht, aber auch ein paar persönlichere Songs wie Für Dagobert (einer unserer Favoriten, wenn wir einen nennen müssen).

TUVABANDGrowing Pains (Single)

Macht das Licht aus und lasst euch davontragen von Tuvabands sphärischen Klängen die euch in entfernte Galaxien reisen lassen. Die Norwegerin gibt uns mit ihrer Single Growing Pains eine weitere Kostprobe ihrer tiefsinnig, zarten Kompositionen die live ihre volle Kraft entfalten. Aber auch per Stream sind wir hin und weg.

BLU DETIGERVintage (Single)

Entgegen dem Titel ihres neuen Tracks klingt Blu DeTiger alles andere als Vintage. Mit ihrem Sound hat sie in ihrer Heimatstadt New York bereits hohe Wellen geschlagen. Kein Wunder, wenn sich Style und Sound so gut vereint werden wie es bei Blu DeTiger geschieht. Wir sind gespannt, wann die Euphoriewelle auch in Europa bzw. Deutschland endgültig ankommt.

Neue Musik #2 – Die Release Day Playlist auf Spotify

Geschrieben von:
Mehr von André
Reingehört #7 // Indie Rock
Heute stellen wir euch 10 neue Indie Rock Songs vor. Die Künstler...
Weiterlesen
0 replies on “Release Day // Neue Musik #2”