RELEASE DAY // Neue Musik #42

Release Day WP
Release Day WP

Es ist wieder eine Woche vergangen, an der es nicht an spannenden Releases mangelt. Daher haben wir auch dieses Mal für neuen Input für eure Playlists. Neben kleinen Indie-Künstlern sind auch etwas etabliertere Künstler:innen dabei. Aber seht und hört selbst! Jede Woche findet ihr unsere Auswahl zunächst in den Release Day Stories auf Instagram und dann sonntags in Gänze in diesem Beitrag. Übrigens: die neue Musik aus Woche #42 könnt ihr wie immer auf Spotify streamen. Und für ältere Entdeckungen sucht ihr im Archiv in unseren bisherigen Release Day Beiträgen.

BEIRUT – Fisher Island Sound (Single)

Die Indie-Folk-Band Beirut hat für den 28. Januar 2022 die Doppel-LP Artifacts mit unveröffentlichten Stücken aus alten Zeiten angekündigt. Ein vielversprechender erster Ausblick ist die Single Fisher Island Sound. Die friedvollen Akkordeon- und Trompetenklänge in Kombination mit Zach Condons sinnlich-sehnsüchtigem Gesang wecken die Lust auf einen Urlaub an der Küste.

LUCAS LAUFEN– Gabin Fever (Single)

Nachdem Lucas Laufen in den letzten Wochen und Monaten viel in Europa gereist ist und vereinzelt Shows gespielt hat, ist es nun endlich wieder so weit, dass er neue Songs und bald sogar ein neues Album veröffentlichen wird. Cabin Fever ist, wie der Name schon verrät, ein waschechter Lockdown Song. Eine sehr persönliche Verarbeitung der psychisch und emotional schwierigen Phase des emphatischen Australiers.

TWO YEAR VACATIONGetting Into Real Estate (EP)

Die sympathischen Gute-Laune-Schweden von Two Year Vacation bringen heute mit Getting Into Real Estate eine neue EP an den Start, welche mit 4 Songs endlich spannendes neues Material für eure Playlist liefert. Von uns gibt es einen klaren Daumen hoch dafür.

JACK WHITE – Taking Me Back (Single)

Jack White liefert nach längerer musikalischer Abstinenz mit Taking Me Back einen richtigen Banger in formvollendeter Jack-White-Manier ab, so wie man es von ihm gewohnt ist. Der künstlerische Tausendsassa beglückt uns und seine Fans mit seinen unverwechselbaren Gitarrenriffs und steigert die Lust auf mehr ins Unermessliche.

JOE P – Emily Can’t Sing (EP)

Für uns ein unglaublich langersehnter Release: Joe P bringt endlich seine EP Emily Can’t Sing heraus und beeindruckt uns wieder auf ganzer Linie. Mit tiefgehender Lyrics, die Gefühle beschreibt, die man vorher nicht benennen konnte, zieht er uns in seinen Bann und macht unglaublich Lust, ihn vielleicht irgendwann auch einmal hier in Deutschland live erleben zu können. Wie die EP entstanden ist und worum genau es in den Songs geht, erfahrt ihr übrigens bald auf hoers.de!

Neue Musik #42 – Die Release Day Playlist auf Spotify

Geschrieben von:
Mehr von André
Hörst du? // Speck City – Bamboo
Heute widmen wir uns Speck City und ihrer Single “Bamboo”. Die aufmerksamen...
Weiterlesen
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.