Reingehört #6 // Folk aus den USA und Schweden

Folk USA Schweden

Weiter geht es mit der nächsten Edition „Reingehört“. Heute präsentieren wir euch vier Folk Songs aus den USA und auch einen aus Schweden. Wie immer in der Kurz-Review, damit ihr einen schnellen Überblick über die vorgestellten Künstler bekommt. Alle hier vorgestellten Songs findet ihr auch in unseren Playlists auf Spotify.

Alicia Blue – Magma

Herkunft: USA // Genre: Folk // Socials: FacebookInstagram

Es ist die Kombination aus warmer Stimme und eingängiger Melodie, welche uns schnell den Zugang zu Alicia Blues Musik verschafft hat. Ihr Talent, Songtexte so zu verfassen, dass sie direkt in das Herz des Hörers gelangen, ist, neben ihrer zauberhaften Stimme, ein weiteres Qualitätsmerkmal, womit sie nicht nur uns überzeugt hat, sondern auch viele ihrer Fans gewonnen hat.

Alicia Blue hat bislang die klassische Musikerkarriere hingelegt. Neben ihrer Leidenschaft Musik zu machen musste sie sich als Kellnerin oder Putzfrau den Unterhalt verdienen. Mit der Zeit schafft sie es sich nach und nach einer Hörerschaft in LA und darüber hinaus zu verschaffen. Wer weiß, vielleicht kann sie sich auch eine kleine Fanbase in Deutschland erarbeiten?

TS Bright – The Fierce Clown

Herkunft: USA // Genre: Folk // Socials: FacebookInstagram

TS Bright sind noch ein ganz zartes Pflänzchen unter den hier vorgestellten Singer-Songwritern. Mit gefühlt einer Handvoll an Followern fühlen wir uns geradezu verpflichtet, diesen beiden talentierten Künstlern ein wenig unter die Arme zu greifen. „The Fierce Clown“ ist bisher die erste Single, die wir von den beiden gehört haben. Wenn es nach uns geht, dann ist es nicht die Letzte.

Die Band gründete sich letztes Jahr und ihr Debüt Album „Kaiten Comfort“ erschien vor Kurzem. Hier könnt ihr euch das Album anhören. Weniger ist mehr, so könnte man den Sound der Band, welche Las Vegas, Nevada ihr zu Hause nennt, umschreiben. Die reduzierten Stücke werden von zartem Gitarrenspiel geleitet und mit glasklarer Stimme umrahmt.

Rain On Monday – When She is Here

Herkunft: SWE // Genre: Folk // Socials: FacebookInstagram

Hinter Rain On Monday steht der schwedische Singer-Songwriter Raimond Dagfjäll. In seinem Song geht es um das einzigartige Gefühl, dass man hat, wenn man zum ersten Mal die große Liebe für eine einzige Person fühlt und sich dann nach einiger Zeit fragt, ob man dieses Gefühl auch auf Dauer aufrechterhalten kann.

Raimond verfolgt in „When She is Here“ und auch in seinen letzten Veröffentlichungen eine ähnliche Strategie wie TS Bright. Er reduziert seine Songs auf das Wesentliche und erreicht so die volle Aufmerksamkeit des Zuhörers. Insbesondere der Fokus auf die Texte wird so geschärft. Falls ihr kein Soundcloud Abo habt, dann könnt ihr euch den Song auch in der Live Akustik-Version auf YouTube anhören.

Collin McInelly – Breathing

Herkunft: USA // Genre: Folk // Socials: FacebookInstagram

Irgendwie süß der Collin McInelly. Über sich selbst und seine Musik sagt er, dass er durch sein Songwriting und seine Musik so viele Leute wie möglich erreichen und eine Bindung eingehen will. Sagen wir so, er war immerhin erfolgreich bei uns, denn ansonsten wäre er nicht hier in dieser Auflistung.

Mit „Breathing“ hat er uns durch die Genre übergreifenden Elemente, die er in seinem Song verwendet hat, in seinen Bann gezogen. Einfühlsames Songwriting, gekonnt eingesetzte elektronische Beats und Rock-Elemente stehen hier im Vordergrund. Der Song baut sich großartig auf und endet mit einem toll untermalten Gitarrenfeuerwerk.

Emily James – Never Chase A Boy

Herkunft: USA // Genre: Folk // Socials: FacebookInstagram

Emily James besingt hier ein Thema, vor dem man vermutlich jedes Mädchen schon im jungen altern warnen möchte. Jungs sind es nicht Wert, dass man ihnen hinterher trauert. Viel wichtiger ist es, seine eigenen Träume zu verwirklichen. Der richtige Kerl wird schon auf deinen Weg dahin erscheinen.

In diesem Song verbindet James klassische Pop Elemente, die wunderbar von Backing Vocals eingerahmt werden. Ein schöner Pop-Song im Singer-Songwriter Gewand. „Never Chase A Boy“ stammt noch von ihrer Debüt EP. Letztes Jahr veröffentlichte sie auch ihre erste LP „Til The Morning“ in die es sich auf jeden Fall lohnt reinzuhören.

Alle hier vorgestellten Künstler findet ihr auch in unserer Spotify Playlist

Hier findet ihr alle bisher veröffentlichten Editionen von „Reingehört“

Be first to comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.