Release Day // Neuerscheinungen in Woche 14

Release Day Woche 14

So langsam kommt der Frühling aus seinem Versteck und die Sonnenstrahlen locken uns (leider?) nach Draußen. Es ist weiterhin Vorsicht geboten, doch wir lassen uns nicht die Stimmung vermiesen und präsentieren euch in unserem Release Day Beitrag in Woche 14 neue Songs die ihr in eure Frühlings-Playlist integrieren könnt. Apropos Playlist, alle Songs sind wie immer auch in unserer Release Day Playlist auf Spotify vertreten.

ANDI FINS – Whatever Works (Album)

Diese Woche erschien nicht nur mit „Parkin Lot“ eine weitere Single-Auskopplung vom Berliner Indie-Pop-Songwriter Andi Fins, sondern direkt auch hinterher sein neues Album „Whatever Works“. In den 11 Songs thematisiert Andi die Lethargie und Hysterie alltäglicher Großstadt-Romantik. Die Single „Parkin Lot“ ist dabei eines der musikalischen Highlights, das sich stilistisch zwischen 70er Jahre Soul-Pop und ein wenig melancholischem Gorillaz-Sound versteckt. Die perfekte Entschleunigung in Zeiten, in der das Leben viel zu schnell vorbeizurennen scheint.

DEEP DYED – Blue Levitate Hours (Video)

In Hamburg tut sich was. Anfang 2019 im Frühjahr gründete sich Deep Dyed. Das Quartett hat eine Vorliebe für harmonisch, melodisch verspielte 60er Jahre Klänge mit leicht psychedelischen Anwandlungen. Mit ihrer neuen Single „Blue Levitate Hours“ haben sie damit bei uns einen Nerv getroffen. Wir freuen uns daher schon auf den Release ihrer EP am 24. Juli und mehr von diesem vielversprechenden LoFi-Indie. P.S. Wer von euch noch (oder wieder) Kassette hört, der kann sich die EP in dieser Form käuflich erwerben. Richtig retro eben.

MYSTERY JETS – A Billion Heartbeats (Album)

Eigentlich sollte das neue Album von den Mystery Jets bereits letzten September erscheinen, die Veröffentlich musste jedoch verschoben werden. Umso mehr freut es uns, es euch heute vorstellen zu können. Es ist ein Album voller Energie und auch einer gewissen Sehnsucht, die in Songs wie „Endless City“ zu finden ist. In Zeiten, in denen man doch eher unbewegt zu Hause ist, lässt „A Billion Heartbeats“ die Gedanken zurück in die weite Indie-Rock-Welt reisen.

RACOON RACOON – Deep Brown Eyes (Single)

Das französische Chamber-Pop-Duo Racoon Racoon meldet sich aus der Alpen-Prärie, um mit einer sanften Melodie durch den Abend zu führen. In ihrem naturesquen Songwriting hört man bereits die Vögel zwitschern und den Stundenzeiger pausieren, als würde der Song der Soundtrack einer endlosen Hemisphäre sein, in der wir alle kurz innehalten. Die moderne Klangsymbiose aus Norah Jones und Simon and Garfunkel verspricht uns auch in Zukunft eingängige Sounds zu schenken, die jedem Roadtrip etwas Farbe verleiht.

PABST – Skyline (Video + Single)

Es ist soweit! Mit ihrer neuen Single kündigt das Berliner Punkrock-Trio Pabst ihr neues Album `Deuce Ex Machina` an, welches am 19. Juni rauskommen soll. Und in `Skyline` geht es richtig zur Sache! Mit den Zeilen „This City is no place for losers!“ könnten Pabst ihre Wut gegen die voranschreitende Gentrifizierungen nicht besser auf den Punkt bringen. Und wer könnte den wütenden Großstadtcowboy im Video wohl am Besten spielen? Genau, Musikkollege- und Freund Drangsal alias Max Gruber, der sich mit voller Kraft gegen die gentrifizierende Bedrohung wehrt. Reinhören und ansehen lohnt sich also!

Die Release Day Spotify Playlist in Woche 14

Be first to comment