Release Day // Neuerscheinungen in Woche 31

Release Day Woche 31 WP

Nicht nur bestes Sommerwetter (zumindest in Berlin) beschert uns gute Laune. Auch die Neuerscheinungen diese Woche machen jede Menge Spaß. Diese Woche war die Redaktion richtig fleißig und hat aus verschiedensten Bereichen Songs zusammengetragen. Jeden einzelnen Titel aus diesem Release Day Beitrag aus Woche 31 könnt ihr wie immer in der Release Day Playlist auf Spotify finden.

TUFTYHEAD – Bite The Bullit (Single)

So richtig können wir Tuftyhead immer noch nicht einordnen. Und das ist auch gut so. Hier ein Versuch: Für uns klingen sie wie ein perfektes Amalgam aus den australischen Psychedelic-Rockern Pond, Mac DeMarco und dem Groove der Glass Animals. Macht das Sinn für euch? Versucht es doch selbst einmal und ihr versteht, was wir meinen. Mit „Entrecôte“ hatten sie uns vor zwei Monaten schon einmal überzeugt. Mit der nächsten Single Auskopplung haben sie bei uns definitv noch mehr Interesse geweckt.

SULTANS COURT – Sublime (Single)

Was gibt es für eine bessere Überleitung, als jetzt von den Band-Buddies Tuftyhead zu Sultans Court überzuleiten. Die beiden Bands sind gut befreundet und so kam es auch, dass wir durch Sultans Court auf ihre Kumpels aufmerksam gemacht wurden. Toller Support untereinander! Wir lieben den Soul und die leicht depressiven Anwandlungen die in der Stimme von Sultans Court Frontsänger Julius emporkommen. Aber keine Angst, hier erwartet euch keine Depri-Mukke. Vielmehr lotsen euch Sultans Court zu einer Runde Slow-Dance auf das Tanzparkett. Die Sorte, wenn man alleine tanzt und alles um sich herum vergisst.

BEN KHAN – Walk Alone at Night (Single)

Ziemlich genau zwei Jahre sind vergangen, seitdem wir das letzte Mal über Ben Khan berichteten. Damals erschien sein selbstbetiteltes Debütalbum. Heute bringt er seine EP „Crimson (GEN1)“ heraus, aus der wir euch den Song „Walk Alone at Night“ präsentieren. Khan begeistert uns wieder einmal mit der bekannten mystischen, dunklen Tiefe in seinen elektronischen Kompositionen. Schwermütig und tief emotional wirken seine Sounds und auch dieses Mal spielt Khan mit seinen verzerrten Vocals und den bekannten verschlungenen Klangfarben. Kein Song zum tanzen, aber ein gelungenes Stück Musik, um sich mit Kopfhörern auf den breit ausgelegten Sound-Teppich fallen zu lassen.

TIAHI – Get Loving On (Single)

Es ist soweit: Mit “Get Loving On” geht die zweite Single von Tiahi’s Debut EP “Free” an den Start und wir können euch jetzt schon verraten – sie übertrifft unsere Erwartungen und knüpft genau dort an, wo die erste Single aufgehört hat, reinhören lohnt sich. Insbesondere für alle, die ihre Urlaubspläne Corona-bedingt absagen oder verschieben mussten ist der Song die Rettung, denn mehr Urlaubsfeeling und gute Laune geht nicht. Antreibender Beat? Check. Coole Vocals irgendwo zwischen Jack Johnson und Sean Paul? Check. Groovige Bassline und eine Hook die direkt ins Ohr geht? Check. Mehr wollen wir dazu ehrlich gesagt auch erstmal gar nicht sagen – rollt eure Hängematten aus und hört für euch selbst. Wir sagen herzlichen Glückwunsch Tiahi und guten Flug euch dort draußen.

SIND – Welt verändern (Single)

Wir haben schon länger nichts von SIND gehört. Jetzt sind die Berliner Jungs zurück mit ihrer neuen Single „Welt verändern“. Ein Titel der klingt als würde er gerade hervorragend in diese Zeit passen. Aber er klingt viel mehr nach Sturm und Drang, nach Energie und Motivation. Gleichzeitig hinterfragen SIND die Zeit, die einmal war und sprechen eine gewisse Resignation an. Wer auf Gitarren-lastigen Deutschrock, ein bisschen à la Kraftklub aber mit ihrem eigenen Ding, steht, sollte sich den neuen Song von SIND auf jeden Fall schon mal auf Dauerschleife in die Playlist packen. In unserer Release Playlist ist er auch zu finden!

TWO YEAR VACATION – Getaway (Single)

Kaum eine andere Band macht uns so viel Spaß zuzuhören wie unsere Lieblinge aus Schweden. Two Year Vacation muss man einfach mögen. Mit ihrem eingängigen Indie-Pop-Rock machen zaubern sie mit den ersten Akkorden ein Lächeln auf die Lippen und lassen beschwingt die Knie wippen. Der Song hilft also genau dabei, was hier als problematisch thematisiert wird. Manchmal kommt man nicht aus seinem Limbo heraus und möchte sich einfach nur zuhause einsperren und niemanden sehen. Mit diesem Lied garantieren wir euch, dass ihr nach wenigen Minuten hoch motiviert aus der Tür heraustretet und den Tag für euch zu nutzen wisst. Ehrenwort!

BASTILLE feat. Graham Coxon – WHAT YOU GONNA DO??? (Single)

Die erfolgreichen Briten von Bastille melden sich mit einer neuen Single zurück! „WHAT YOU GONNA DO???“ ist so, wie man es von der Indie-Rock-Band gewöhnt ist: Tanzbar, tiefgründig und dennoch ein absoluter Gute-Laune-Song. Mit dabei ist dieses Mal außerdem Blur-Gitarrist Graham Coxon, der nicht nur Gitarre beisteuert, sondern auch seine Stimme leiht. Der Track klingt dabei lauter als man es vielleicht von Bastille erwarten würde – doch das ist keinesfalls ein Kriterium, sondern harmoniert perfekt mit Sänger Dan Smiths gefühlvoller und ebenso starker Stimme.

THE NEIGHBOURHOOD – Cherry Flavoured (Single)

Keine Frage: Diese Band zählt längst zu den Indie-Rock-Größen – und das längst nicht mehr nur in Amerika, wo sie herkommen. Dabei ist ihre Musik mit „Indie-Rock“ noch lange nicht beschrieben. Sie bewegen sich zwischen gefühlvollen Balladen, Rap-Elementen und rockigen Sounds und sind somit vielfältig wie heutzutage kaum eine andere Band. Seit dem Release ihrer Single „Middle of Somewhere“ ist bereits einige Zeit vergangen und lange war es still um die Band, doch heute legen sie mit „Cherry Falvoured“ nach und man kann ihnen die lange Ungewissheit gar nicht mehr übel nehmen. Die neue Single ist außerdem nicht der einzige Grund zur Freude, denn: Es wird ein neues Album geben! „Chip Chrome & The Mono-Tones“ soll am 25.09. diesen Jahres erscheinen. Schon jetzt ist klar: Wir dürfen uns auf ein weites Spektrum verschiedenster Songs freuen!

Die Release Day Spotify-Playlist in Woche 31

Be first to comment